Buch

Die Heidelberger Druckmaschinen Aktie hat lange unterhalb einer fallenden Trendlinie notiert. Es gab kaum ein Tief, welches nicht niedrig genug war. Immer sank der Preis tiefer. Manch ein Anleger hatte bereits die Hoffnung verloren, dass sich dieser Zustand jemals ändern würde. Jetzt hat die Aktie diese Abwärtstrendlinie brechen können. Der Sprung ist stark und deutlich. Damit aktiviert sich ein Kursziel, welches dieser Wert ansteuern sollte.

Die Überraschung ist der Aktie gelungen. Kaum noch jemand hatte an der Börse einen Cent auf die Heidelberger Druckmaschinen Aktie gewettet. Keine Trendwende in Sicht, keine Story zum Erzählen war die gängige Markteilung. Abwarten war die Haltung der Anleger, was den Preisverfall beschleunigte. Mit dem gestrigen Tag ändert sich dieser Status nun, denn ein Ausbruch ist gelungen. Dieser Erfolg wird nicht unerkannt bleiben. An der Börse werden jetzt Folgeaufträge für mehr Leben bei dieser Aktie sorgen.

Heidelberger Druckmaschinen, Wochenchart, Stand 1,18 Euro

Heidelberger-Druck-Aktie

Die Woche verläuft für die Aktionäre der Heidelberger Druckmaschinen AG prächtig. Endlich bietet das Chartbild Grund zum Freuen. Die Ausbuchsbewegung läuft und hat auch schon die Widerstandslinie bei 1,12 Euro hinter sich lassen können. Diese rote Linie, jetzt als Unterstützung, sollte genug Halt geben, wenn der Aktienkurs etwas korrigieren sollte.

Mit dem Trendwechsel hoffen die Anleger nun nach höheren Kursen. Für Anleger an der Seitenlinie erscheint der Preis als günstig und das Verlustrisiko gering, da Stopps nahe am Einstiegskurs gesetzt werden können. Die Hoffnung ist nun, dass der Kurs deutlich zulegen kann und einen Teil der Performance des Gesamtmarktes aufholen kann.

Das obige Chartbild liefert Informationen, dass der aktuelle Ausbruch Aufwärtspotenzial für diesen Wert eröffnet hat. Das aktivierte Kursziel lautet 1,90 Euro. In den kommenden Wochen sollte, sofern kein herber Einbruch am Gesamtmarkt zu beklagen ist, die Heidelberger Druck Aktie direkt weiter steigen, ohne dass es zu nennenswerten Rücksetzern kommt.

Es wird jetzt auf die Käufer ankommen, dem Chartbild mehr Vertrauen zu geben. Je länger die Aktie nicht wieder den Rückwärtsgang einlegt (altes Muster), umso mehr steigt die Zuversicht, dass sich mit diesem Wert etwas verdienen lässt. Sinkt der Aktienkurs nicht, dann geraten wartende Anleger in Zugzwang, die dann ebenfalls Aktien kaufen werden, was die Nachfrage hoch halten sollte.

Die Heidelberger Druckmaschinen Aktie kann sich mit der Überwindung der Abwärtstrendlinie in einem neuen Licht zeigen. Die große Wochenkerze zeigt hier klar, dass die Käufer das Ruder übernommen haben. Kurzfristig kann es mit dem Kursanstieg bis zum angegebenen Kursziel weitergehen.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Handeln Sie mit DAX-Trading-Signalen (mehr erfahren)

 

Share This