Buch

Die Morphosys-Aktie macht von sich reden. Noch kürzlich ging es herb bergab und viele Aktionäre waren froh, die Aktien aus ihren Depots geschmissen zu haben. Doch Börse wäre nicht die Börse, wenn sie die Anleger nicht überraschen würde. Inmitten eines starken Abverkaufs, standen plötzlich Käufer bereit, die wohlwollend alle Aktien eingesammelt und daraufhin eine unglaubliche Rallye begonnen haben. Nun hat sich eine V-Formation gebildet, die auf ein Kursziel hindeutet.

Wie das bei Entwicklern von Medikamenten so ist, alles steht und fällt mit Studienergebnissen. Erst kürzlich fiel bei dem Unternehmen Merck ein Produkt durch und damit auch die vielen Hoffnung auf die zukünftigen Einnahmen. Bei Morphosys begann die Geschichte ähnlich, als Mitte November auch hier eine Studie zu dem Mittel „Pelabresib“ nicht zu überzeugen wusste. Doch oh Wunder, plötzlich ist von Zulassungsplänen die Rede und der Aktienkurs hat sofort eine Rallye gezündet.

Morphosys, Tageschart, Stand 35,40 Euro

Manch ein Anleger schimpft bestimmt wieder einmal über die Verlustabsicherungsfunktion Stopp-Loss. Bei dieser Variante wird eine Verkaufsorder eingegeben, die bei Unterschreiten eines Limits die eigene Position zum nächstmöglichen Kurs verkauft.

All diejenige, die nun beim Kursrückgang ihre Positionen abgegeben haben und nun der Rallye zusehen müssen, sind enttäuscht. Dabei ist die Stopp-Loss-Funktion sinnvoll. Wäre der Preis weiter gesunken, dann hätten sich die Verkäufer gefreut. Mit dieser außergewöhnlich schnellen Wende beim Morphosys-Aktienkurs hätten die Anleger nicht rechnen können.

Im Chartbild ist durch den Kurseinbruch und dem darauffolgenden schnellen Anstieg eine V-Formation entstanden. Sie ein starkes Zeichen, dass hier Anleger zunächst aus dem Markt gespült wurden, worauf sofort starke Hände zur Stelle waren. Echte Nachfrage hat die Delle somit ausbügeln können ist die Schlussfolgerung.

Solch ein starkes Reversal bleibt nicht ohne Folgen für die charttechnische Betrachtung. Durch das neue Verlaufshoch hat sich die Aktie in eine sehr gute Ausgangsposition bringen können. Im Bereich von 35,70 Euro verläuft eine Widerstandslinie. An dieser Stelle ist kurzzeitig mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Rückläufige Notierungen sollten im Bereich von 32 Euro aufgefangen werden.

Wartende Käufer werden sich nicht lange bitten lassen und daher eine Korrektur nur für eine kurze Zeit zulassen. Dreht der Morphosys-Aktienkurs bei 32 Euro wieder nach Norden, dann werden sich die Käufer um die Aktie reißen. Die nächste Kaufwelle sollte dann zünden und den Aktienkurs bis zu einem Kursziel von 50 Euro ansteigen lassen. Diese Spanne ergibt sich aus der Tiefe der vorangegangenen V-Formation.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Erhalten Sie DAX-Trading-Signale (mehr erfahren)

 

Share This