Buch

Am Aktienmarkt verlief das Jahr 2023 schlussendlich gut. Danach sah es Ende des Sommers nicht aus. Doch wie das häufig an der Börse ist, wenn die Not am größten ist, eilen helfende Hände heran. So auch Ende Oktober, als der DAX in Schieflage war und dennoch zu einer fulminanten Rallye ansetzen konnte. Nun ist die Stimmung bestens, denn letztendlich zählt nicht wie das Kursplus zustande kam, sondern das Ergebnis, und da können sich die Anleger freuen.

Es waren sieben außergewöhnliche Wochen zwischen Ende Oktober 2023 und Mitte Dezember, als der DAX eine unglaubliche Rallye auf das Parkett zaubern konnte. Das war auch die Phase, in der ein neues Allzeithoch bei 17.003 Punkten markiert wurde. Für einen plötzlichen Moment wurden alle Ängste aus dem Markt gespült und nur noch die Zuversicht blieb übrig, die zunächst den Mutigen Gewinne bescherte und später die Wartenden in Zugzwang versetzte. Am Ende waren die Sorgenfalten des Sommers vergessen und der DAX freute sich über ein Jahresplus von ca. 20 %. Da kann der Aktienbesitzer nicht meckern und denkt sich: „noch einmal die Kurve gekratzt“.

DAX, Tageschart, Stand 16.751 Punkte

Das Börsenjahr 2023 war im Wesentlichen im Fokus der US-Leitzinsen. Die US-Notenbank FED senkte diese zunächst aggressiv, was Kapital teurer werden ließ und den Schuldenwahn der Wirtschaft bremste. Der Kampf gegen die Inflation war ausgerufen und die FED wollte diesen unbedingt gewinnen.

Als dann im Jahresverlauf tatsächlich die Inflationsrate in den USA nachgab, waren es die Marktteilnehmer die zunächst zögerlich, aber dann doch beherzt nach Aktien griffen. Denn der Zusammenhang zwischen billigem Geld und steigenden Aktienkursen ist allseits bekannt, so wie in den letzten 15 Jahren zu verfolgen war. Nullzinsen bzw. niedrige Zinsen befeuern das Geldausgeben für Unternehmen und Konsumenten, was wiederum den Aktienkursen zugute kommt. Die Hoffnung der Anleger auf sinkende Zinsen im Jahr 2024 war geweckt.

Long Signal ID 3649

Im obigen Chartbild ist die Jahres-Entwicklung des deutschen Leitindex DAX in dem grauen Kasten markiert. Am Ende ist alles gut ausgegangen. Zwar glauben die Marktteilnehmer, dass die Inflation gebändigt ist, doch ein zu frühes Senken der Leitzinsen würde in der Folge zu noch mehr Problemen führen. Den Anlegern ist dieses Risiko bisher nicht bewusst, sehen sie doch nur die Vorteile niedriger Zinsen, doch die Nachteile sind dennoch vorhanden. Dazu mehr im neuen Jahr. Tragen Sie sich in unseren Newsletter-Verteiler ein (hier).

Ob sich die Wünsche und Hoffnungen der Anleger im neuen Jahr erfüllen werden, steht in den Sternen. Zumindest ist die Kursrallye, und damit die Party an der Börse, schon weit fortgeschritten. Ein Großteil der Hoffnung auf nachgebende Leitzinsen ist eingepreist, sodass es an Fantasie fehlen sollte, diese Rallye auch im neuen Jahr fortführen zu können.

Für den Moment steht jedoch das Jahresende 2023 bevor. Wir wünschen allen unseren Lesern einen guten Jahresstart, Gesundheit und viel Erfolg im neuen Jahr 2024.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Share This