Buch

Die Bayer-Aktionäre haben eine schwere Zeit durchmachen müssen. Doch nicht jeder Abwärtstrend ist unendlich, so wie eine Rallye auch nicht ewig andauert. Irgendwann haben sich alle ausgetobt. Diejenigen, die verkaufen wollten, haben das getan. Diejenigen die nichts mehr mit dieser Aktie zu haben wollen, meiden diesen Wert. Es kommt zu einer Abnahme des vorangegangenen Verkaufsdrucks und zur Abnahme der Volatilität. Danach ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Aktie reagiert.

Übergeordnet ist die Welt der Bayer-Aktionäre noch immer trostlos. Der Aktienkurs verkümmert und man muss ständig mit Prozessen und schlechten Nachricht rechnen. Doch viel von diesem Leid ist im Aktienkurs bereits eingepreist. Noch im Jahre 2023 kostet die Bayer-Aktie 60 Euro. Jetzt ist sie für 28 Euro zu haben. Selbstverständlich kann der Preis weiter nachgeben, dagegen ist keine Aktie gefeit, doch viel von der schlechten Stimmung ist verarbeitet worden, sodass die Wahrscheinlichkeit einer direkten Fortsetzung der Abwärtsbewegung abgenommen hat.

Bayer, Wochenchart, Stand 27.30 Euro

Bayer Aktie Chart

Die Bayer-Aktie kommt etwas zur Ruhe. Nach einem so langen Abwärtstrend ist es das Beste, was den Anlegern passieren kann. Wenn der Aktienkurs nicht mehr sinkt, dann ist das die Phase, in der einzelne Anleger an eine Chance für eine Gegenbewegung glauben. Eine Bayer-Aktie für ca. 28 Euro erscheint attraktiv.

Da diese Gruppe zunächst klein ist, kann sie sich erst spät gegenüber den Verkäufern erwehren. Das sind die letzten Wochen und Monate im obigen Chartbild, als sich der Kurs in der Zone zwischen 26-28 Euro festigte. Je länger nun diese Phase andauert, in dieser Zeit der Aktienkurs nicht mehr nachgibt, umso deutlicher wird Zuversicht aufkommen. Vereinzelt wird es sogar positive Nachrichten zum Unternehmen und zur Aktie geben.

Nach dem Chartbild zu urteilen ist nur eine Frage der Zeit, dass der Aktienkurs ansteigen sollte. Ein Sprung über 29 Euro würde für den Beginn einer Aufwärtsbewegung sprechen. Sobald ein kleiner Aufwärtstrend zu erkennen ist, sollte das vermehrt neue Käufer auf den Plan rufen, die dann von solch einer Kursreaktion profitieren wollen. Das Kursziel lautet weiterhin 40 Euro. Nur ein Rückfall unter 24,90 Euro würde die positive Ausgangssituation zerstören.

Ein großes Schifft kann seine Richtung nicht sofort drehen. Eine Aktie, die so lange in einem direkten Abwärtstrend gefangen war, braucht ebenfalls Zeit, um zu wenden. Doch es scheint nicht mehr lange hin zu sein, bis die Bayer-Aktie zu einer Aufwärtsreaktion ansetzen kann.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Handeln Sie mit DAX-Trading-Signalen (mehr erfahren)

 

Share This