Service

Der einstige Börsenstar Wirecard ist zwar tief gefallen, dennoch schafft es die Aktie noch ins Rampenlicht. Heute steigt der Aktienkurs zwischenzeitlich um satte 240 %. So etwas sollte im DAX eigentlich nicht passieren, weil es ein Ausdruck von heftiger Spekulation ist. Der Wert ist jetzt den Zockern überlassen. Der Reiz der schnellen Gewinne lockt immer mehr Privatanleger, die einfach nicht die Finger von dieser Aktie lassen wollen.

Bei der Wirecard Aktie wird, trotz der Insolvenzanmeldung, über eine Form der Fortführung der Geschäfte gesprochen. Marktteilnehmer hoffen so auf ein Weiterbestehen. Zusätzlich melden sich die ersten Kaufinteressenten, die bereit wären Teile des Geschäfts zu übernehmen. Diese Ausgangslage weckt nun das Interesse der Spekulanten. Diese wollen an einer möglichen Übernahmeofferte profitieren. Wenn viele diese Idee verfolgen, dann steigt der Kurs noch bevor irgendwas spruchreif ist.

Wirecard, Stundenchart, Stand 2,91 Euro

An der Börse ist der Ausgang eines Investments ungewiss. Je riskanter die Sache ist, umso mehr spricht man von einer Spekulation. Besonders, wenn hier ein Unternehmen mit dem Rücken an der Wand steht, dann springt der Kurs schon bei kleineren Verschiebungen von Nachfrage und Angebot. Anleger sollten bedenken, dass Preise alleine durch dieses Zusammenspiel zustande kommen (mehr erfahren).

Weder spielt hier ein fundamentaler Aspekt eine Rolle, noch eine Nachricht. Was auch immer in den Medien an Gerüchten und Hoffnungen verkündet werden, ist nicht als bare Münze für einen Kursanstieg zu werten. Erst durch die Marktgerüchte entscheiden sich Anleger zum Handeln und wenn dann mehr Käufer eine Wirecard Aktie erwerben wollen, als Verkäufer diese anbieten, dann steigt der Preis (und umgekehrt, wenn das Angebot höher als die Nachfrage ist).

Wenn also die Wirecard Aktie zum Kurssprung ansetzt, dann ist das für den Moment wie eine Lawine zu sehen, die sich in Bewegung  setzt. Mit jedem Kurs drängen sich mehr Käufer in den Markt, um an einem Kursanstieg zu profitieren. Dabei gilt auf die Relation zu achten. Wenn es heißt, mehr Käufer, dann ist das im Sinne des Zusammenspiels von Nachfrage und Angebot zu betrachten. Es bedeutet nicht, dass sich große Akteure mit großen Volumen für diese Aktie interessieren. Es bleibt ein Zock.

An der Börse ist die Zukunft ungewiss. Wenn jemand mit der Wirecard Aktie an einem Tag 100 % oder mehr Profit erzielt hat, dann wird er sich von Risikowarnungen vielleicht nicht abschrecken lassen. So schnell wie es rauf geht, so schnell fällt der Preis einer Aktie auch. Für den nachhaltigen Handel mit Wertpapieren eignen sich diese Aktie nicht mehr.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Warum gibt es kein Schulfach Geld (mehr erfahren) ?

 

 

Share This