Indikatoren-Trading

Ein schneller Kursanstieg lenkt die Aufmerksamkeit auf den Goldpreis. Nach ein paar Tagen des Kursrückgangs kommt nun wieder Kaufinteresse auf. Das ist nicht ungewöhnlich, da eine Vielzahl der Marktteilnehmer, nach der Interpretation des Chartbildes, von einem baldigen Preisanstieg ausgehen. Das Ziel ist mit 1.300 USD angegeben. Die spannende Frage ist demnach, ob der Goldpreis nun sein Verlaufstief gesehen und ob die prognostizierte Anstiegsphase bereits begonnen hat?

Nachdem der Preis für das gelbe Edelmetall Ende Oktober und Anfang November den Widerstandsbereich bei 1.240 USD nicht überwinden konnte, war mit einem Abprall an dieser Stelle zu rechnen. In der Analyse „Gold: Eine Kopfsache“ wurde auf die Gedanken der Anleger eingegangen, wie es zu dem Kursrückgang kommt. Dieser Rücklauf ist nun passiert und wurde in erster Reaktion bei 1.200 USD aufgefangen. Wie geht es nun weiter?

Gold, Tageschart, Stand 1.212 USD

Für einen kurzen Moment sah es am Dienstag so aus, als ob der Goldpreis aus dem steigenden Trendkanal (hellblauer Bereich) herausfallen würde. Mit größter Mühe konnte in diesem Bereich Schlimmeres verhindert werden. An dieser Stelle befindet sich die untere Begrenzungslinie des angesprochenen Trendkanals. Zudem verläuft hier eine weitere Unterstützungslinie, die dem Kurs helfen sollte.

Nachdem an dieser kritischen Stelle die Wende nach Norden gelungen ist, zeigte sich sofort, dass vermehrt Investoren bereitstehen, um sich bei Gold einzukaufen. Die Hoffnung lässt sich mit dem obigen Chartbild erklären. Da sowohl der Trendkanal, als auch die Unterstützungslinie gehalten haben, hoffen die Käufer, dass nun der Kurs direkt wieder anziehen kann. In erster Reaktion sieht es auch so aus und untermauert die Hoffnung der Käufer, dass hier eine Anstiegsphase begonnen haben könnte.

Bisher jedoch kann es durchaus noch zu einer Ausdehnung auf der Unterseite kommen. Dem Goldpreis liegt noch eine Hürde im Weg, nämlich bei 1.215 USD. Dieser Bereich sollte zunächst überwunden werden, damit der aktuelle Anstieg fortgesetzt werden kann. Sobald dieser Erfolg gelingt, könnte der Goldpreis seine eingezeichnete Anstiegsphase begonnen haben. Sein erstes Ziel wäre dann erneut 1.240 USD (gestrichelte Linie in der Bildmitte) und später auch 1.300 USD. Ein nochmaliges Abtauchen des Goldpreises sollte von den Käufern unbedingt oberhalb von 1.189 USD aufgefangen werden. Ansonsten trübt sich das Bild ein.

Die nächsten Wochen werden spannend verlaufen. Lassen Sie sich über die Entwicklung beim Goldpreis informieren und erhalten Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This