Buch

Die Zalando-Aktie macht heute von sich reden. Ein Kursprung katapultiert die Aktie an die Spitze der DAX-Gewinner. Der Unternehmen meldet Zahlen, die von den Marktteilnehmern positiv aufgenommen werden. Doch was zunächst strahlt, blendet die Anleger nur. Denn weder ist der Niedergang der Aktie beendet, noch wächst das Unternehmen wie verrückt. Aus charttechnischer Sicht ist hier mit einem Dead-Cat-Bounce zu rechnen. Mehr nicht.

Wenn eine so heftig verkaufte Aktie, wie die von Zalando, auch nur leicht überraschen kann, dann reagiert der Aktienkurs viel deutlicher als der Nachrichten-Inhalt es rechtfertigen würde. Bei einer schwachen Aktie tummeln sich nämlich Shortseller. Die meisten verdienen dabei an der Schwäche des Kurses. Aktien werden vorher verkauft und wenn der Kurs sinkt, billiger zurückgekauft.

Zalando, Wochenchart, Stand 21,65 Euro

Viele dieser Marktteilnehmer haben vermutlich auch in dieser Woche mit weiter nachgebenden Kursen spekuliert und sind nun überrascht worden, weshalb sie schnell ihre Positionen schließen. Das führt zu Nachfrage und das zur Kurssteigerung. Das wiederum lockt Spekulanten, da diese auch Zalando-Aktien für einen kurzzeitigen Trade erwerben wollen, was zu mehr Nachfrage führt und das zu einem steigenden Aktienkurs. Plötzlich sieht die Zalando-Aktie viel hübscher aus, als sie in Wirklichkeit ist. Mehr zum Börsenverhalten (hier).

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, wie es um die Aktie steht, nämlich mau. Nach dem heftigen Abverkauf ist das Interesse an der Zalando-Aktie gering. Da ändert auch das zweistellige Kursplus nichts. Ohne dass der Aktienkurs über 22,60 Euro kommt, bleibt es bei dem Kursanstieg von heute Vormittag. Anschlusskäufer werden sich zurückhalten.

Nur bei einem Sprung über 22,60 Euro kann mit einer Anstiegsbewegung gerechnet, die den Aktienkurs bis 35 Euro führen kann, um dann dort wieder an die schwarze Linie bei 22,60 Euro zurückzufallen. Mehr als ein Dead-Cat-Bounce wird es wohl nicht werden, wie man an der Börse zu sagen pflegt. Eine tief gefallene Aktie setzt zu einem Sprung an, die häufig als mehr interpretiert wird, und fällt dann wieder zurück auf den ursprünglichen Boden.

Anleger sollten das heutige Plus nicht überbewerten. Die Zalando-Aktie bleibt riskant. Schon in Kürze werden sich die Verkäufer wieder positionieren wollen und dann wird Verkaufsdruck aufkommen.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Handeln Sie erfolgreich mit dem Trend (mehr erfahren)

 

Share This