Buch

Die Nel-Aktie kann sich in den letzten Wochen stabilisieren. Für manch einen Anleger ist das zwar nur ein Wehrmutstropfen nach den vielen Verlusten. Aber nicht alle Investoren sind bei der Abwärtsbewegung dabei gewesen. Manche haben ihre Aktien neu erworben oder planen es mit der Hoffnung auf steigende Kurse. Gerade baut sich Aufwärtspotenzial auf, die den Aktienkurs schnell ansteigen lassen kann.

Wer kurzfristig orientiert ist und eine Aktie sucht, die schnell im Preis zulegen kann, dann könnte die Wahl auf die Nel-Aktie fallen. Diese hat im Bereich von 0,40 Euro einen stabilen Boden ausbilden können. Diese Basis ist nun lukrativ um gehandelt zu werden. Viele spekulativ orientierte Marktteilnehmer sehen hier eine Trading-Chance. Der Stoppkurs kann unter das letzte Verlaufstief gesetzt werden. Damit ist das Verlustrisiko begrenzt.

Nel, Wochenchart, Stand 0,49 Euro

Nach oben hin wird es interessant, denn das Aufwärtspotenzial liegt im Bereich von 50-60 %. Das klingt viel, ist aber bei diesem Wert schnell erreicht, wenn das Kaufinteresse zurückkommt. Bei der Nel-Aktie sind die spekulativ orientierten Anleger in der Überzahl, die schnell handeln und eine Rallyebewegung stark unter (Kauf)Druck bringen können.

Kommt es zu dieser ersten Aufwärtsbewegung, dann wird das am Markt schnell erkannt und mehr Teilnehmer versuchen diese Bewegung zu nutzen. Je mehr Interesse aufkommt, umso höher die Nachfrage nach Nel-Aktien, und umso schneller der Preisanstieg. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, dass der Aktienkurs auf vermehrt Interesse stoßen wird.

Solange das letzte Verlaufstief verteidigt werden kann, bereits die Linie bei 0,44 Euro ist eine Unterstützungslinie, könnte der Nel-Aktienkurs in einem Atemzug den Preisbereich bei 0,75 Euro erreichen. An dieser Stelle verlaufen zwei fallende Trendlinien, die dann eine Aufwärtsbewegung stoppen werden. Doch das Potenzial ist lukrativ und der Kursgewinn könnte auf diesem Niveau realisiert werden.

Je nachdem wie sich der Aktienkurs an den beiden fallenden Trendlinien verhält, wird dann neu bewertet müssen, ob sich ein Ausbruch ankündigt oder nicht. Aber so weit ist es erst einmal nicht. Jetzt geht es um die Bodenbildung mit dem Potential auf kurzfristige Gewinne.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Handeln Sie erfolgreich mit dem Trend (mehr erfahren)

 

Share This