Buch

Die Deutsche Telekom-Aktie zeigt eine starke Performance in den letzten Wochen. Kein Wunder, die EM und Magenta TV sind in aller Munde. Sowohl bei Fußball-Fans als auch bei Anlegern steigt das Interesse an der Deutsche Telekom. Jetzt geht es bereits die sechste Woche aufwärts. Die Aktie wird dieses Tempo nicht halten können, da sich im Chartbild ein Widerstand zeigt, der für einen Abprall an dieser Stelle spricht. Nachgebende Kurse haben folgendes Ziel.

Anleger an den Börsen handeln bekanntlich die Zukunft. Bei der Deutsche Telekom-Aktie könnte dies auf der Hoffnung beruhen, dass sich aufgrund der Fußball Europameisterschaft vermehrt Interesse mit dem Unternehmen und seinen Dienstleistungen entsteht. Werden aus den Interessenten dann Kunden, dann klingt es auch in der Kasse des Unternehmens, worüber sich dann auch die Aktionäre freuen. Gemäß dieser Schlussfolgerung kaufen vorausschauenden Anleger bereits im Vorfeld des Turniers Wertpapiere des Unternehmens, um von dieser Entwicklung zu profitieren.

Deutsche Telekom, Wochenchart, Stand 23,79 Euro

Deutsche Telekom Aktie Chart

Erst kürzlich wurde viel über die Deutsche Telekom und seinem Angebot Magenta TV in den Medien berichtet, als das Topspiel des Achtelfinales Österreich gegen die Türkei nicht im Free TV zu empfangen war. Viele Fans haben geschimpft und viele haben zumindest ein kurzes Abo abgeschlossen, um dieses Spiel verfolgen zu können. Möglicherweise ist erst zu diesem Zeitpunkt vielen Menschen bewusst geworden, dass die Deutsche Telekom die Lizenzen für die Spiele besitzt und sie dann an die öffentlichen Rechtlichen weiterverkauft.

Der Kurs der Deutsche Telekom-Aktie hat die positiven Erwartungen der Anleger vorweggenommen und eingepreist. Der Preis stieg in wenigen Wochen von 21,70 Euro bis 23,70 Euro. Dieser Kursanstieg fand unter Kaufdruck statt und übersprang in einem Moment der Euphorie den Widerstandsbereich bei 23,60 Euro. Dieser Widerstandsbereich wird ihre Kraft jedoch noch entfalten und darauf sollten besonders kurzfristig orientierte Anleger achten.

Solange die Deutsche Telekom-Aktie nicht über den Widerstandsbereich bei 23,60 Euro hinauskommt (Wochenschlusskurs), wird es in Kürze zu nachgebenden Kursen kommen. Vermehrt werden sich Anleger mit Gewinnmitnahmen auf diesem Kursniveau auseinandersetzen. Nachgebende Kurse werden sich zunächst in einer Unsicherheit ausweisenden Wochenkerze zeigen und dann mit einer roten Kerze gefolgt werden. Sinkende Kurse haben ein Ziel bei 21,70 Euro.

Auch wenn die Deutsche Telekom-Aktie in den letzten Wochen für eine „langweilige“ Aktie eine außergewöhnlich starke Performance zeigen konnte, sollten die Anleger die Kraft des Widerstandes beachten. Zumindest kurzfristig droht hier ein Atemholen auf hohem Niveau.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Handeln Sie mit DAX-Trading-Signalen (mehr erfahren)

 

Share This