Service

Anleger hatten in den letzten Jahren eine schwere Zeit mit der Aixtron Aktie. Viele flüchteten aus diesem Wert, was zu deutlich nachgebenden Kursen führte. War 2018 ein Jahr in Notlage, kann das Jahr 2019 als eine Stabilisierungsphase gewertet werden. Es passierte kurstechnisch nicht viel, doch die Festigung des Kurses führte zu neuem Interesse unter den Anlegern. Still und leise folgten daraufhin Kursgewinne, die nun neues Potenzial eröffnet haben.

An der Börse ist der Wechsel der Kräfteverhältnisse zwischen den Käufern und Verkäufern nicht immer klar nachvollziehbar. Besonders Beobachter des Aktienmarktes, die sich wenig mit den Gedanken der Handelnden beschäftigen, fragen sich dann häufig, wie es sein kann, dass eine Aktie die zuvor hemmungslos verkauft wurde, dass diese plötzlich sich reger Nachfrage erfreut. Für einen Apfel und ein Ei wollte sie keiner haben, aber jetzt wo der Aktienkurs ansteigt, da greifen die Käufer zu, ist dann die Schlussfolgerung.

Aixtron, Tageschart, Stand 11,08 Euro

Entscheidend an dem beschriebenen Verhalten ist der Wechsel der Handelnden. Ursprünglich haben andere Anleger verkauft, die womöglich zuvor zu teuer gekauft haben. Es kann auch sein, dass Aktionäre im Kursplus waren und ihre Gewinne realisieren wollten, bevor die Aktie noch tiefer fällt.

Doch dann vergeht die Zeit und diese lässt Anleger neue Bewertungen vornehmen. Das Unternehmen kann sich neu aufstellen oder sich von Ballast befreien. Käufer, die zuvor für Preise über 15 Euro kein Interesse an der Aixtron Aktie hatten, sind bei Preisen unter 10 Euro interessiert. Die Gedanken der Anleger sind an der Börse nicht ersichtlich, sodass es zu unerwarteten Kursbewegungen kommen kann.

Nach der Stabilisierungsphase im Jahre 2019 kann die Aixtron Aktie den Widerstandsbereich bei 10,50 Euro überwinden. Dieser Schritt ist von Bedeutung, weil nun eine hemmende Trendlinie aus dem Weg geräumt werden konnte. Zugleich endend damit auch die Seitwärtsphase. Damit steigt sofort das Interesse der Käufer, die hier trendfolgend investieren wollen. Sie erhoffen sich eine neue Phase des Anstiegs. Still und leise hat sich die Aktie damit aus den Fängen des Seitwärtskanals befreien können.

Solange der Aktienkurs nun oberhalb von 10,50 Euro notiert, dieser Bereich ist nun zu einer Unterstützungslinie geworden, kann eine neue Anstiegsbewegung einsetzen. Das Kursziel liegt bei 14,50 Euro.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Die Finanzkrise war nie überwunden, weil Geld nicht die Lösung ist (mehr erfahren)

 

Share This