Indikatoren-Trading

Der Aktienkurs von Aixtron neigt die Tage zur Schwäche. Auch heute ist das Minus deutlich. Wenn die Minuszeichen und die roten Kerzen im Chartbild größer werden, dann ist meist Vorsicht angesagt, denn dann haben die Verkäufer das Zepter übernommen. Der Anstieg der letzten Wochen war eine Korrekturbewegung, die ihr Ziel erreicht hat. Nun schwenkt der Aktienkurs wieder in Richtung des Haupttrends und der zeigt nach Süden. Die nun begonnene Bewegung hat folgendes Kursziel.

Wenn eine Aktie, die zuvor deutlich gefallen ist, ansteigt, dann ist der Anleger zunächst erfreut. Fast immer schwingt in dieser Haltung die Hoffnung mit, dass nun das Gröbste überstanden sei. Man hofft auf bessere Zeiten. Die Aixtron Aktie konnte in den ersten Wochen dieses Jahres solch eine Anstiegsbewegung absolvieren. In der Analyse „Aixtron: Korrekturziel“ wurde auf kurzzeitig steigende Notierungen hingewiesen, die den Preisbereich bei 10 Euro erreichen sollte. Diese Bewegung hat nun stattgefunden. Wie geht es weiter?

DAX, Tageschart, Stand 9,18 Euro

Die zuvor beschriebene Aufwärtsbewegung sollte im Rahmen einer Korrektur verlaufen. Dieser Hinweis ist von Bedeutung, weil sie entgegen des Haupttrends verläuft. Der Anstieg hat es in solch einer Phase schwer und kommt daher nicht weit. Im obigen Chartbild ist zu erkennen, dass der Aktienkurs, im Verhältnis zum vorherigen Abverkauf, nicht viel hinzugewinnen konnte.

Da nun die Korrekturbewegung stattgefunden hat, dreht der Kurs wieder. Anleger sehen, dass der Anstieg bis an eine Widerstandszone erfolgt ist. Im Bereich über 10 Euro verläuft nämlich eine horizontale Widerstandslinie und eine Begrenzungslinie eines fallenden Trendkanals. Käufer halten sich an dieser Stelle zurück, um zu sehen, wie es mit dem Aktienkurs weitergeht. Diejenigen, die die Korrektur handeln wollten, haben das getan und schließen ebenfalls ihre Positionen.

Daraufhin bleiben die Käufer weg und die Verkäufer melden sich. Diese verkaufen in die Korrekturbewegung hinein ihre Anteile, um bei der nächsten Abwärtsbewegung nicht mehr dabei zu sein. Es kommt Verkaufsdruck auf. Auch Marktteilnehmer, die an fallenden Kursen profitieren, nutzen dieses Niveau und verkaufen. Auf diese Weise dreht der Kurs und beginnt zu fallen. Diese Phase verläuft gerade. Die nun gestartete Bewegung ist abwärts und verfolgt ein Kursziel bei 4 Euro. Nur ein Sprung über 11 Euro würde solch eine Bewegung verhindern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Erfolg an der Börse? (mehr erfahren)

 

Share This