Indikatoren-Trading

Der Aktienkurs der Deutschen Bank hatte sich in eine gute Ausgangsposition gebracht und eine hemmende Trendlinie überwinden können. Und als alles angerichtet war, und es so aussah als könne diese ewig schwache Aktie mal etwas an Boden gutmachen, kam es anders. Die Aktie fällt deutlich zurück und zeigt wieder einmal, dass kaum ein Investor länger investiert sein will. Viele haben Sorge vor der Zukunft. Und nun besteht auch noch die Gefahr eines Fehlausbruchs, dann käme es knüppeldick.

Wer die Aktien der Deutschen Bank erwirbt, der weiß in der Regel über die Risiken bei diesem Wert. Dabei geht es gar nicht darum, jeden einzelnen Rechtsstreit zu kennen, sondern zu wissen, dass sich in der Vergangenheit zu viel zugemutet wurde und das man noch immer mit Altlasten zu kämpfen hat. Daher ist es verständlich, dass Käufer nur kurze Zeit die neuen Aktien behalten wollen, um sie bald wieder abstoßen. Zu gefährlich, so die Annahme derer, die nur auf ein paar Euro Kursgewinn aus sind.

Deutsche Bank, Tageschart, Stand 7,67 Euro

Nachdem die Abwärtstrendlinie in der Bildmitte überwunden werden konnte, war für einen Moment der Weg für eine Zwischenrallye frei. Diese hat ein Ziel bei 10 Euro, wie in dem Artikel „Deutsche Bank: Endlich!“ vorgestellt wurde.

Doch nun kommt es zu einem heftigen Rückschlag. Der aktuelle Kursrückgang hat bisher noch keinen Schaden im Chartbild angerichtet, weil die eben angesprochene Trendlinie noch nicht unterschritten wurde. Doch die Gefahr ist vorhanden. Würde der Aktienkurs unter ca. 7,40 Euro rutschen, dann wäre ein Fehlausbruch spruchreif und hätte sofort Konsequenzen.

Schnell würden sich viele Anleger aus diesem Wert verabschieden, gleichzeitig würden sich mögliche Käufer zurückhalten und das ist eine ganz riskante Kombination. Es würde dann sofort zu einem Rückfall zum Allzeittief bei 6,60 Euro kommen und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch unterschreiten.

Noch ist ein Fehlausbruch nicht spruchreif, doch die Gefahr besteht. Anleger sollten sich über dieses Risiko im Klaren sein und entsprechend vorsichtig handeln.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This