Indikatoren-Trading

Die Aixtron Aktie muss all die Kursgewinne des letzten Jahres wieder hergeben. Im September 2017 notierte dieser Wert bei 10 Euro und, trotz zwischenzeitlicher Gewinne, jetzt wieder. Solch ein Rückgang ist brisant, weil jetzt gerade eine wichtige Chartlinie unterschritten wird und darüber entscheidet, wie es weitergehen wird. Wird sie aufgegeben, dann gewinnen die Verkäufer die Überhand und können den Aktienkurs drücken. Das Kursziel, auf das die Aktie dann zusteuern würde, ist kaum zu glauben.

Im Normalfall sucht sich der Anleger eine Aktie, die Potenzial verspricht, die nach seiner Meinung günstig ist, und hofft dann auf ein Kursplus. Bei der Aixtron Aktie war so eine Zeit Anfang 2017, als der Kurs noch bei 4 Euro notierte und dann zu einem fulminanten Anstieg ansetzte. Es ging dann rauf bis 19 Euro. Jetzt ist es beim Aktienhandel genauso wichtig, dass der Aktionär auch seine Papiere rechtzeitig verkauft und dass fällt vielen schwer (hier mehr über die Funktionsweise an der Börse lesen).

Aixtron, Tageschart, Stand 10,20 Euro

Derzeit ist Aixtron in den Fokus von Hedgefonds geraten. Diese gehen von einer zu hohen Bewertung des Unternehmens aus. In der Folge verkaufen sie Aktien zum aktuell höheren Kurs und warten ab, das sie diese zu günstigeren Kursen wieder zurückkaufen zu können. Die Differenz minus Kosten ist dann der Gewinn. Je mehr Hedgefonds diesen Weg gehen umso mehr Verkaufsdruck lastet auf den Kurs und, so wie in diesem Fall, fällt die Aktie unter eine wichtige Linie.

Der Kursrutsch unter 10,40 Euro ist ein Warnsignal an die Marktteilnehmer. Ihre Verteidigung ist wichtig, damit sich die Aixtron Aktie stabilisieren kann. So jedoch erkennt man schnell die Sorgenfalten der Anleger, denn unter den Umständen werden sich Käufer zurückhalten und das wiederum gibt den Verkäufern freie Hand.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass der Aktienkurs noch eine ähnliche Wegstrecke vor sich hat, wie der Kursrutsch im Frühjahr 2018 (linke blaue Linie). Besonders bei Notierungen unterhalb von 10,40 Euro ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Abwärtsbewegung ihren Anfang genommen hat. Wird der Preisbereich bei 9,70 Euro auch unterschritten, dann sollte sich die Abwärtsbewegung beschleunigen. In diesem Fall kommt es zunächst zu einem Ansteuern an die Marke bei 7 Euro. Nach einer kurzen Beruhigung sollte das Kursziel bei 4 Euro angesteuert werden.

Manche Anleger orientieren sich noch an den Kursen bei 19 Euro und hoffen, dass ihre Aktie bald wieder die Kurve kriegt und ansteigen kann. Besonders unterhalb von 10,40 Euro ist jedoch mit Druck nach unten zu rechnen, auch wenn das Kursziel zunächst unglaublich klingt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This