Buch

Manchmal ist die Nacht besonders dunkel, bevor es heller wird. Bei der Bayer-Aktie kämpfen die Anleger mit der Hoffnungslosigkeit, da ihre Investition dahinschmilz. Der Aktienkurs fällt immer tiefer und ein Ende dieses Trends scheint nicht absehbar zu sein. Doch genau jetzt ergibt sich eine Chance auf eine ordentliche Gegenbewegung bei diesem Wert. Dafür muss eine wichtige Trendlinie verteidigt werden, dann kann es mit steigenden Kursen was werden.

Eines der unverständlichsten Dinge an der Börse war die Übernahme von Monsanto durch die Bayer AG. Obwohl so viele Fachleute und Marktteilnehmer von diesem Schritt abrieten, wusste es der damalige Vorstand besser. Ein toxisches US-Unternehmen wurde gekauft mit dem Wissen der vielen Prozessrisiken. Das Ende ist bekannt. Immer wieder verliert Bayer Prozesse und muss dann Milliarden bezahlen. Der Aktienkurs zeigt ganz klar, wie sich Investoren zurückziehen und die Aktie sich selbst überlassen.

Bayer, Wochenchart, Stand 28,83 Euro

Vollends gebeutelt wurden die Aktionäre als der Aktienkurs kürzlich unter 30 Euro fiel. Mach ein Anleger kann da nur noch mit dem Kopf schütteln. Aber wenn niemand die Aktie kaufen möchte und die Verkäufer nicht zögern, dann sinkt der Preis.

Doch nicht alle Hoffnung ist verloren, wie der Blick auf das obige Chartbild zeigt. Die Bayer-Aktie hat einen wichtigen Kursbereich bei 28,70 Euro erreicht. An dieser Stelle setzt der Kurs auf eine fallende Trendlinie (orange) auf. Sie hat ihren Anfang im Jahre 2020. Sie sollte von den Marktteilnehmern im ersten Kontakt beachtet werden.

Im kurzfristigen Bild scheint die Bayer-Aktie im freien Fall zu sein, doch im größeren Bild ergibt sich hier eine günstige Einstiegschance. Steigende Kurse sollten dann die Widerstandslinie bei 30 Euro zurückerobern. Dieser Erfolg wird neues Interesse aufkommen lassen und den Preis bis 33,75 Euro ansteigen lassen.

Nach einem kurzen Rücklauf, der über 30 Euro verbleiben muss, kommt es zu einer weiteren Kaufwelle, bei der dann ein Anstieg den Aktienkurs bis 40 Euro klettern lassen kann. Die Chance für solch eine Bewegung ist vorhanden, solange die orange Linie im Chartbild nicht unterschritten wird.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S.: Erhalten Sie DAX-Trading-Signale (mehr erfahren)

 

Share This