Ayondo Banner

DAX: Ein außergewöhnlicher Tag

Gepostet von am 24 Mai, 2016 in DAX | Keine Kommentare

DAX: Ein außergewöhnlicher Tag

Der DAX kann den heutigen Tag mit einem Plus von 2,18 % abschließen. Dabei hat er eine furiose Rallye auf das Parkett gezaubert und 300 Punkte am Stück zurückgelegt. Solche Kursbewegungen sind außergewöhnlich. Es gab keine Korrektur und auch kein anderes Zeichen einer Schwäche. Alle Stundenkerzen des Tages sind grün. Marktteilnehmer müssen lange suchen, um einen ähnlich verrückten Tag zu finden. Anleger sind nun zu Recht überrascht, woher dieser Auftrieb kommt und fragen sich, wie es weitergehen wird.

Nicht nur die Kursbewegung ist heute außergewöhnlich, auch die Stimmung an den Märkten hat sich schlagartig gedreht. Von Risiken spricht kaum noch jemand. Auch die Meinung zu möglichen Zinsanhebungen in den USA hat sich verändert. Man habe nun auch die positiven Seiten einer Zinsanhebung erkannt, so Marktteilnehmer. In der Folge wurden alle Ängste über Bord geworfen und Aktien wurden gekauft.

DAX, Stundenchart, Stand 10.057 Punkte

dax-24052016

Einen Handelstag, an dem alle neun Stundenkerzen positiv sind, ist wahrlich selten. Normalerweise finden sich im Intraday-Verlauf auch rote Kerzen. Nicht jedoch heute, wo eine Kauforgie abgespult wurde. Erst die Schlussglocke bremste den Anstieg.

Wie geht es nun weiter? An Tagen wie diesem werden vorsichtige Anleger verscheucht. Shortanleger und Leerverkäufer mussten starke Verluste einstecken und ziehen sich zunächst zurück. Für einen kurzen Moment haben die Bullen den Markt für sich. Es entsteht ein Gefühl, dass die Kurse wohl nie mehr fallen werden.

Der Blick auf das Chartbild aus der Wochenendanalyse (hier) zeigt, dass der DAX die ganze Spannweite des Seitwärtskanals durchlaufen hat. Das hat der Index an nur einem Tag geschafft, wohlgemerkt. Dieser ungewöhnliche Anstieg erreicht nun die obere Begrenzungslinie. Im Erstkontakt fällt der DAX auch leicht zurück, was sich an den Dochten auf den letzten beiden Kerzen zeigt.

Genauso wie ein Ausbruch auf der Unterseite (9.777 Punkte) nicht eingetreten ist, sollte auch erst einmal die Reaktion im Bereich bei 10.080 Punkten abgewartet werden. Der DAX sollte zumindest vorübergehend dort abprallen und eine Korrektur einlegen. Eine Gegenbewegung ist überfällig. Dennoch zeigt dieser Tag auch, dass an den Börsen nichts eintreten muss.

Nachdem die Käufer so weit gekommen sind, werden sie unbedingt auch einen Ausbruch wagen wollen. Das kann ein nachhaltiger sein oder aber ein Fehlausbruch, um die Marktteilnehmer vollends durcheinanderzubringen. Heute geht ein verrückter Handelstag zu Ende.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Long oder Short DAX-Signale (mehr erfahren).

 

Leave a Reply

Share This