Ayondo Banner

Gazprom: Aktie scheitert mit Ansage

Gepostet von am 11 Mrz, 2015 in Chartanalyse | Keine Kommentare

Gazprom: Aktie scheitert mit Ansage

Die Aktie von Gazprom ist zum wiederholten Male an der Widerstandslinie bei 4,75 Euro gescheitert. Solch ein Kursverhalten ist auch nicht ungewöhnlich, da sich viele Marktteilnehmer von der Signalwirkung des Chartbildes beeinflussen lassen. Ein Widerstand bleibt ein Widerstand, bis er überwunden wird. Solange ein Kurs drunter notiert, wird dieser als erste Wahl daran abprallen. So auch passiert bei der Gazprom Aktie. Manche kurzfristigen Anleger hätten am liebsten rechtzeitig verkauft.

Es passiert oft, dass Anleger eine Kursprognose im Kopf haben, diese jedoch nicht umsetzen. In diesem Fall hätte der kurzfristige Anleger (oder auch Trader) bei Erreichen der horizontalen Widerstandslinie die Aktie Gazprom verkaufen müssen. Doch genau an dieser wichtigen Stelle geben sich die Käufer der Hoffnung hin, dass der Aktienkurs diesmal den Sprung drüber schaffen könnte.

Gazprom, Tageschart, Stand 4,43 Euro

gazprom-11032015

Die Haltung der Anleger, nämlich bei Erreichen einer wichtigen Linie in den Hoffnungsmodus zu schwenken, ist auch nicht zu verdenken. Der Grund ist einfach: Es ist einfach besonders profitabel, wenn man als Erster investiert ist. Ein Sprung über die besagte Widerstandslinie würde Kräfte freisetzen und der Anleger, der an seiner Aktie festgehalten hatte, würde am drauffolgenden schnellen Anstieg profitieren.

Es ist aus menschlicher Sicht normal, dass manche Anleger schwach wurden und ihre Aktien bei 4,75 Euro nicht verkauft haben. Aus Sicht des Börsenhandels muss der Händler ohne Hoffnung auskommen. Damit relativiert sich die Ausgangslage. Am Widerstand muss verkauft werden und bei Überschreiten dann erneut eingestiegen werden. Selbstverständlich würde dann die Ausbruchsbewegung nicht mitgemacht werden, aber dafür hätte man den Profit gesichert, den man beim Heranlaufen bis zur Widerstandslinie erzielt hatte.

Achtung: Im Chartbild mögen einige Anleger bereits ein Doppeltop ausmachen. Dieser ist zu dem jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht eingetreten. Eine Doppeltop-Formation ist erst ausgebildet, wenn der Bereich 4,23 Euro unterschritten wird. Zuvor nicht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Leave a Reply

Share This