Buch

Die BioNTech-Aktie kann den Aktionären keine Freude machen. Mit Schwung wird die Aktie abverkauft und das trotz scheinbar guter Erfolge in der Impfstoffentwicklung. Nun ist eine fundamentale Unternehmensentwicklung nicht immer sofort in den Aktienkursen zu sehen. Mit dem Rückfall der letzten Tage ist der Aktienkurs gerade dabei, einen wichtigen Trendkanal zu verlassen. Damit rücken neue Kursziele ins Visier der Anleger.

Das Dilemma bei einer Investition in die BioNTech-Aktie ist, dass mehr Corona gut für das Unternehmen ist, jedoch schlecht für Wirtschaft und Bürger. Lockdown und Unternehmensschließungen sind noch in Erinnerung der Marktteilnehmer.  Also versucht die Politik alles Erdenkliche zu unternehmen, um einen neuen Ausbruch zu verhindern. Kommt kein Corona, zumindest nicht mehr in dem Ausmaß der letzten Jahre, dann gibt es auch für die BioNTech-Aktie keinen Grund zu steigen.

BioNTech, Tageschart, Stand 121,20 Euro

Im obigen Chartbild ist gut zu erkennen, wie der Aktienkurs an der Widerstandslinie bei 145 Euro klar abgeprallt ist. Diese blaue Linie hätte überwunden werden müssen, um ein wenig Zuversicht aufkommen zu lassen. Stattdessen haben die Anleger ihre Gelegenheit zum Verkauf von Aktien genutzt. Der Rückfall an dieser Stelle ist steil und impulsiv.

Auf dem Weg nach Süden werden die Kerzenkörper größer und es entstehen Kurslücken im Chartbild. Das ist ein deutliches Zeichen für den großen Verkaufsdruck in dieser Aktie. Jetzt kommt es auf die untere Begrenzungslinie des Seitwärtskanals an. Wenn der Aktienkurs den Handelstag oberhalb von 122 Euro beenden kann, dann würde es kurzzeitig noch mal zu einem Anlaufen des Preisbereiches bei 130 Euro kommen (können).

Diese Aufwärtsreaktion wäre nur der charttechnischen Situation geschuldet und würde schon bei 130 Euro wieder auf Widerstand treffen. Ein neuer Anlauf an die untere Begrenzungslinie sollte dann zum Bruch führen. Fällt die BioNTech-Aktie früher aus dem Seitwärtskanal heraus (ohne die beschriebene Aufwärtsreaktion), dann richten sich die Blicke sofort auf das nächste Kursziel bei 112 Euro.

Anleger haben sich an die hohen Kurse bei der BioNTech-Aktie aus der Vergangenheit gewöhnt. Sie orientieren sich an diesen Preismarken. Leider war dies das Resultat einer Übertreibung an den Börsen (mehr erfahren), die auch bei dieser Aktie zu hohen Bewertungen geführt hat. Das sich jetzt niemand um die BioNTech-Aktien reißt, deutet darauf hin, dass die Aktie noch immer zu teuer ist.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und melden uns mit aktuellen Einschätzungen. Lasen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S: Eine Reise durch die Welt des Geldes (mehr erfahren)

 

Share This