Buch

Am Aktienmarkt können sich die Käufer klar durchsetzen. Dies zeigt sich in einem kräftigen DAX-Anstieg zu Wochenbeginn. Obwohl das Börsenumfeld unverändert zur Vorwoche ist, hat sich die Stimmung verändert. Inflation verschreckt die Anleger nicht mehr. Plötzlich sind die Nachrichten auch nicht mehr besorgniserregend. Einmal in Gang gekommen, nimmt der DAX ordentlich an Fahrt auf. Doch ist der Anstieg auch von Dauer?

Wo der Anleger gerade hinsieht, die Meldungen werden besser. Der Gaspreis gibt nach, was für Entspannung besonders bei den Industrieunternehmen führt. Der Kanzler hat ein Machtwort gesprochen und damit die Stromversorgung für Deutschland über den Winter sichergestellt. Der Bürger ist beruhigt. Den Briten flieg das Finanzsystem nicht um die Ohren. Danach sah es für eine kurze Zeit aus, bis die Bank of England eingreifen musste. Heute dann auch noch ein verbesserter ZEW-Index und die US-Industrieproduktion legt im September auch zu. All diese Nachrichten heben die Laune der Anleger.

DAX, Tageschart, Stand 12.894 Punkte

Der Anstieg beim Deutschen Leitindex gestern und heute fällt außergewöhnlich stark aus. Auf die Schlüsselmarke bei 12.440 Punkten galt es zu achten. Oberhalb dieser roten Linie zeigte der Trend nach Norden. Doch so wie sich der Index dabei entwickelt, das sieht nicht gesund aus, auch wenn sich die Anleger über das Kursplus zunächst freuen.

Durch den Sprung über den Preisbereich bei 12.770 Punkten hat sich der DAX-Raum für weiter steigende Notierungen freigeräumt. Damit ist das Kursziel bei 13.100 Punkten in erreichbare Nähe gerückt. Nach dem Tempo des bisherigen Anstiegs müsste der Index jedoch eine Pause einlegen. Nur ist die Indexbewegung irrational, sodass ein Rücklauf zwar möglich ist, sogar gesund wäre, aber ob er kommt, das ist die spannende Frage.

Im Idealfall prallt der DAX im Bereich von 12.920 Punkten ab und dreht dann nach Süden. Gewinnmitnahmen sollten daraufhin dominieren und den Index bis in den Bereich bei 12.770 Punkten sinken lassen. Fällt der DAX unter 12.770 Punkte, er kommt gerade von 12.000 Punkten, dann geht es auch bis 12.440 Punkte zurück. Oberhalb von 12.770 Punkten ist das nächste Kursziel für den DAX 13.100 Punkte.

Short Signal ID 3353

Trotz des starken Anstiegs der letzten Tage, das Börsenumfeld ist trüb. Die bisherigen Daten der US-Unternehmen aus dem Finanzumfeld waren schwach. Zwar wurden noch Milliardengewinne erzielt, aber nicht mehr so gut wie in der Vergangenheit. Diese Woche werden dann auch Netflix und Tesla Auskünfte über ihre Zahlen und ihre Branche geben.

Für den Moment scheint die Angst aus den Köpfen der Anleger verflogen zu sein. Als wären die Anleger ausgehungert nach Aktien, so steigen die Kurse. Es könnten aber auch Eindeckungskäufe sein und dann ist der wilde Anstieg eher technischer Natur gewesen. Wie das obige Chartbild zeigt, befindet sich der DAX weiterhin klar im Abwärtstrend. Erst ein Sprung über die fallende Trendlinie in der Bildmitte würde das Chartbild zum Positiven verändern.

Wir verfolgen den DAX-Verlauf und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S: Behalten Sie den DAX-Trend im Auge (mehr erfahren)

 

Share This