Buch

Die Nel-Aktie konnte Mitte Juli zu einem Spurt ansetzten. Zum Leidwesen der Anleger war dieser kurz. In der Zwischenzeit wurde das Kursplus wieder hergegeben. Damit düstert sich das Chartbild ein, denn auch eine wichtige Unterstützungslinie wurde unterschritten. Mit dem Kursverlauf der letzten Wochen kristallisiert sich die weitere Entwicklung des Aktienkurses bereits heraus. Anleger sollten auf eine Kursmarke besonders achten.

Die Chance für eine Ausbruchsbewegung war bei der Nel-Aktie vorhanden. Diese Möglichkeit konnten die Käufer jedoch nicht nutzen. Dieses Scheitern an einer wichtigen Kursmarke sollte nun die Alarmglocken bei den Anlegern angehen lassen. Nach dem Sprung über die Marke bei 1,50 Euro hätte dieser Bereich unbedingt verteidigt werden müssen. Dies ist jedoch ausgeblieben und nun bahnt sich eine fatale Entwicklung an.

Nel, Tageschart, Stand 1,36 Euro

Wie der Blick auf das obige Chartbild zeigt, kann sich der Nel-Aktienkurs nicht von seinen Tiefs lösen. Trotz mehrerer Bemühungen, Anstiegsbewegungen fallen immer wieder in sich zusammen. Der Grund liegt in der Haltung der Verkäufer. Sie sind sofort zur Stelle und nutzen den Kursanstieg zum Verkauf der eigenen Positionen.

Durch die Kursbewegungen der letzten Wochen bildet sich eine Chartformation heraus, die sich „fallendes Dreieck“ nennt.  In dieser Konstellation fällt der Aktienkurs immer wieder an eine Unterstützungslinie (hier bei 1,25 Euro). Gegenbewegungen können das vorherige Verlaufshoch nicht überwinden, was einen schwachen Eindruck hinterlässt. Eine fallende Trendlinie trifft dadurch auf eine horizontale Unterstützungslinie (das Dreieck bildet sich).

Das Fatale an dieser Formation ist, und darauf müssen die Anleger achten, dass sie in der Regel nach unten hin aufgelöst wird. Irgendwann gibt es an der 1,25 Euro Marke keine Käufer mehr, die ins Risiko gehen wollen. Es kommt dann zum Bruch dieser Unterstützungsline und damit zu einer Auflösung dieser Chartformation.

Die Folgen solch einer Entwicklung sind in der charttechnischen Analyse klar geregelt. Fällt der Nel-Aktienkurs unterhalb von 1,25 Euro zurück, dann wird sie auch weiter nachgeben. Das Kursziel für diese Abwärtsbewegung lautet 0,73 Euro.

In der Regel erkennen Marktteilnehmer frühzeitig die Ausbildung der Formation „fallendes Dreieck“. Aus diesem Grund schiebt sich der Aktienkurs auch nicht bis in die Spitze des Dreiecks, sondern fällt vorzeitig nach unten heraus. Keiner will der Letzte sein, der seine Papiere hält, wenn die Preise nachgeben. Erfahren Sie mehr wie die Börse funktioniert (hier).

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S: Mit diesem Handelssystem traden Sie besser (mehr erfahren)

 

Share This