Buch

Die Nel-Aktie konnte aus einem fallenden Abwärtstrend ausbrechen. Solch eine Entwicklung hatte zunächst für Zuversicht unter den Anlegern gesorgt. Von der neuen Nachfrage profitierte dann auch der Aktienkurs. Doch diese Ausbruchsbewegung kann sich nicht entfalten und fällt gerade wieder in sich zusammen. Aktionäre werden nervös, ob nun der Aktienkurs deutlicher unter Druck geraten wird oder ob es noch eine Chance für eine Stabilisierung gibt. Eine Entscheidung steht bevor.

An der Börse sind Preise relativ (mehr erfahren). Häufig vergessen Anleger den spekulativen Charakter des Aktienmarktes, der die Kurse in ungeahnte Höhen hebt, die sich später dann als nicht gerechtfertigt darstellen. Kaum zu glauben, dass zu Jahresbeginn die Nel-Aktie noch bei 3,30 Euro notierte. Damals waren viele Privatanleger überzeugt, eine Trendaktie zu besitzen, die noch höher hätte steigen sollen. Jetzt bei deutlich niedrigeren Preisen ist das Interesse abgekühlt.

Nel, Wochenchart, Stand 1,35 Euro

Wie im obigen Chartbild ersichtlich ist, wurde der fallende Trendkanal (grauer Bereich) verlassen, was zunächst auch trendfolgend Interesse ausgelöst hat. Doch dieser Anstieg kommt jetzt wieder zurück, und das noch mehr, als es für das Chartbild gut wäre. Idealerweise hätten die Käufer die Unterstützungslinie bei 1,49 Euro verteidigen müssen. So wie sich die Situation jetzt zeigt, ist es riskant.

Nach gängiger Chartlehre wäre das Andocken des Preises der Nel-Aktie an die zuvor verlassene Oberkante des fallenden Trendkanals noch als „normal“ zu werten. Manche Anleger sprechen von einem „Kiss back“ bevor der Aktienkurs wieder in Ausbruchsrichtung durchstarten sollte. Dieser Prozess des Kursrückgangs ist jedoch sofort nach einer erfolgreichen Überwindung eines Widerstands anzutreffen und meist ist der Aktienkurs noch in Schlagdistanz zum Ausbruchslevel. Bei Nel war die Aktie schon viel weiter angestiegen und hätte das erklommene Niveau halten müssen.

Eine Entscheidung wird jetzt fallen. An dem Bereich mit dem grauen Kreis sind die beiden wichtigen Parameter ersichtlich. Auf der Unterseite muss der Preisbereich bei 1,26 Euro unbedingt verteidigt werden. Ein Rückfall unter die gestrichelte Unterstützungslinie wäre negativ. Zugleich würde die Nel-Aktie auch wieder zurück in den besagten Trendkanal zurückfallen. Aus Sicht der Käufer muss dies verhindert werden, um das noch positive Ausgangsszenario nicht zu gefährden.

Auf der Oberseite gilt der Blick auf den Preisbereich bei 1,49 Euro zu lenken. Nur ein Sprung über diese Widerstandslinie würde die Chancen auf eine neue Anstiegsbewegung untermalen. Ansonsten gilt es abzuwarten, bis einer der beiden Marken unterschritten oder überwunden wird. Anleger brauchen Geduld, bis diese wichtige Entscheidung gefallen ist.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und veröffentlichen neue Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S: Wie funktioniert das Indikatoren-Trading? (mehr erfahren)

 

Share This