Buch

Die Varta-Aktie konnte sich aus einem Abwärtstrend befreien. Diese Veränderung der Ausgangslage führte zu Zuversicht unter den Anlegern und in der Folge zu einer Seitwärtsbewegung im Chartbild. Solch einer Phase zerrt häufig an den Nerven der Anleger. Martteilnehmer werden unruhig. Manche zweifeln dann an dem vorher geglückten Ausbruch. Die Käufer haben sich eine Chance erarbeitet. Damit sie nicht vertan wird, kommt es auf folgende Kursmarke an.

Die gute Ausgangslage bei diesem Wert wurde in der Analyse „Varta: Da bahnt sich etwas an“ vorgestellt. Die dann auftretende Seitwärtsphase (grauer Kanal) ist ein zweischneidiges Schwert. In der Regel verlieren die Verkäufer ihre Kraft und die Käufer werden mutiger. Diese Phase darf jedoch nicht zu lange dauern, damit die neuen Käufer ihren Mut nicht verlieren und dranbleiben, also Aktien nachfragen. An der Börse steigen die Kurse nur, wenn die Nachfrage größer als das Angebot (mehr erfahren).

Varta, Tageschart, Stand 90,00 Euro

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt die Gefahr, die sich anbahnen könnte, wenn die Käufer nicht rechtzeitig handeln. Der Aktienkurs ist an der oberen Begrenzungslinie des Seitwärtskanals zum zweiten Mal abgeprallt und rutscht nun an die Unterstützungslinie bei 87,30 Euro heran. Die untere Begrenzungslinie des angesprochenen Kanals liegt bei 87 Euro.

Schon die rote Unterstützungslinie muss verteidigt werden, damit sich das Chartbild nicht eintrübt. Laut Definition wird der Seitwärtskanal verlassen, wenn die Varta-Aktie unter 87 Euro rutscht (Tageschluss zählt). Dann wäre die Chance auf steigende Notierungen vertan. In diesem Fall würde die Varta-Aktie auf neue Jahrestiefs zusteuern.

Noch ist diese genannte Chance nicht vertan. Noch haben die Käufer die Möglichkeit zu reagieren. Das Dilemma wird sein, dass sich der Gesamtmarkt äußerst fragil zeigt (Ukrainekrieg, Inflation, Lieferkettenproblematik, Corona) und sich die Börsenstimmung eintrübt. In solch einem Umfeld sind die Käufer häufig rar bzw. sie legen ihr Geld außerhalb des Aktienmarktes an.

Wir verfolgen die weitere Entwicklung und melden uns mit aktuellen Einschätzungen. Lasen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S: An der Börse die Trendrichtung kennen (mehr erfahren)

 

Share This