Buch

Die Nel-Aktie befindet sich in einer Abwärtsbewegung. Manch ein Anleger hatte Anfang Juli die Daumen für eine Ausbruchsbewegung und einen darauffolgenden Kursanstieg gedrückt. Es sollte anders kommen. Offenbar haben bei dieser Aktie Verkäufer das Ruder übernommen. Sie drücken den Preis und das nicht zu zaghaft. Manch ein Anleger könnte nun auf die Idee kommen, dass ein Boden gefunden sein könnte.

Nachgebende Kurse haben eine anziehende Wirkung bei einigen Marktteilnehmern. Besonders Neulinge an der Börse orientieren sich allein am Preis einer Aktie. Wenn dieser nachgibt, dann erscheint ein Wertpapier günstig. Was zuvor 3 Euro gekostet hat, das ist unter 2 Euro ein Schnäppchen, so der Gedankengang. Doch die Aktie fällt ja, weil sich die Mehrheit der Aktionäre von diesem Wert trennen will. Wenn die Verkäufer in der Überzahl sind, dann sinkt der Preis und umgekehrt (mehr über die Börse erfahren).

Nel, Tagschart, Stand 1,84 Euro

Als die Nel-Aktie Anfang Juli zu einer Gegenbewegung auf die vorherigen Verluste ansetzte, da sah es für manche Marktteilnehmer nach einem Start zu einer neuen Rallyebewegung aus. Viele positive Tageskerzen suggerierten ein großes Interesse bei diesem Wert. Doch diese Korrektur war nicht von Dauer. Rechtzeitig haben wir in der Analyse „Nel: Anstieg endet hier“ eine Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung kommuniziert.

Jetzt hat der Kurs nachgegeben. Der Preis der Aktie sieht optisch (noch) günstiger aus. Manch ein Marktbeobachter hält es deshalb nicht mehr auf seinem Stuhl. Wenn der Kurs sich jetzt stabilisiert, einen Boden ausbildet, dann wollen einige diese Chance nutzen (so ihre Interpretation). Diese Hoffnung könnte verfrüht sein.

Wie der Blick auf das obige Chartbild zeigt, ist das Kursziel aus der obigen Analyse noch nicht erreicht worden. Die Kursstrecke ist noch nicht vollständig abgearbeitet. Das ist also noch nicht alles gewesen. Anleger sollten trotz der derzeitigen Stabilisierungsbemühungen mit einem weiteren Abrutschen des Aktienkurses rechnen. Nur ein Anstieg über 2,14 Euro würde sinkende Notierungen negieren.

Erst einmal ist daher mit einer Fortsetzung der angesprochenen Abwärtsbewegung zu rechnen. An der Unterstützungsline bei 1,65 Euro würde ein Bereich erreicht werden, an dem sich die Käufer zeigen könnten. Doch dieses Vorhaben steht auf wackligen Beinen, da sich übergeordnet die Nel-Aktie in einem Trendkanal befindet, dessen untere Begrenzungsline aktuell bei ca. 1 Euro verläuft. Doch so weit ist es noch nicht. Erst gilt es die angesprochene Abwärtsbewegung zu 1,65 Euro zu vervollständigen.

Wir melden uns mit neuen Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Die Performance des Signal-Tradings (mehr erfahren)

 

Share This