Service

Da ist endlich der Moment, auf den viele Lufthansa-Aktionäre gewartet haben. Plötzlich sind ihre Aktien am Markt begehrt, nachdem sie über Monate gemieden wurden. Jetzt spricht man von Chancen, von Potenzial und von einer Rallye, wenn es um die Papiere von Lufthansa geht. Euphorie macht sich breit, da auch der Aktienkurs viel Aufholpotenzial anzubieten hat. Die Euphorie überkommt hier manchen Investor. Geht es jetzt mit der Aktie steil nach oben?

Gerade als am Markt die Gerüchte herumgereicht wurden, dass die Lufthansa noch mehr Geld brauchen würde, um über die Runden zu kommen, genau in diesem Moment kam die befreiende Nachricht über einen Impfstoff gegen Covid-19. Anleger zögerten nicht lange und malten sich sofort aus, was das zu bedeuten hat. Gibt es die Coronakrise im kommenden Jahr nicht mehr, dann kann die Reisebranche wieder starten. Unternehmen fliegen wieder, Touristen wollen reisen. Die Flugbranche hätte wieder mehr Passagiere, mehr Auslastung und hoffentlich dann auch mehr Geld (mehr erfahren).

Lufthansa, Tageschart, Stand 9,54 Euro

Besteht die Chance auf mehr Umsatz und mehr Gewinne, dann sollen auch die Aktien von dieser Geschäftsentwicklung profitieren. So zumindest die Meinung der Marktteilnehmer, die sofort Lufthansa-Aktien nachfragten.

Mit dem Kurssprung am Montag kann der Kurs die Unterstützungslinie bei 7,80 Euro nach oben verlassen. Damit wurde in letzter Minute ein Bruch verhindert. Durch den Anstieg des Preises erscheint zunächst Leben in die Aktie zurückgekommen zu sein. Doch allzu optimistisch sind die Käufer in der derzeitigen Lage dann doch nicht. Der Aktienkurs notiert noch immer tief, wenn man sich das Chartbild der letzten Jahre ansieht. Die Probleme der Lufthansa bestanden ja schon vor Corona und wurde dadurch nur verschärft.

Der aktuelle Anstieg könnte noch ein paar Tage weitergehen, dennoch scheint sie nicht von Dauer zu sein. Der erste Widerstand für die Aktie liegt bereits bei 10 Euro, der nächste bei 11,30 Euro. Spätestens an dieser Stelle sollte der Kurs wieder unter Druck kommen. Ein erneuter Test der grünen Unterstützungslinie bei 7,80 Euro ist dann wahrscheinlich.

In der ersten Reaktion (Hoffnung auf ein Ende der Coronakrise) haben sich Anleger beeilt, die Lufthansa-Aktien zu erwerben. Die Nachfrage fällt jedoch verhalten aus. Damit die Aktie wirklich durchstarten kann, hätte es eine viel deutlichere Kursreaktion geben müssen.

Wir melden uns mit neuen Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

E-Book: Aus der Coronakrise wird eine Schuldenkrise (mehr erfahren)

 

Share This