Service

Die Nel-Aktie scheint sich gefangen zu haben, da sie nach einer Phase sinkender Notierungen ordentlich wieder ansteigt. Anleger sind sofort elektrisiert und hoffen auf mehr. Sie wittern die ultimative Chance, am Anfang einer Anstiegsbewegung dabei zu sein. An der Börse sind Anleger leicht zu begeistern. Das muss auch so sein, weil die Kaufentscheidung immer mit Emotionen einhergeht. Die Hoffnung auf Kursgewinne lässt alle Bedenken verfliegen. Nun muss nur noch der Aktienkurs mitspielen.

Die französische Regierung möchte mit der Deutschen zusammenarbeiten, um die Wasserstofftechnologie weiter zu fördern. Man ist zwar schon früher bei diesem Thema zusammengekommen, doch nun will man dieses Vorhaben vertiefen und konkrete Projekte voranbringen. Auch die EU möchte die Wasserstofftechnologie fördern. Das ist Musik in den Ohren der Aktionäre, die sich in Nel oder andere Unternehmen aus dieser Branche positioniert haben.

Nel, Tageschart, Stand 1,88 Euro

Jetzt sind strategische Entscheidungen für die Wasserstofftechnologie und die kurzfristige Entwicklung eines Aktienkurses nicht dieselbe Sache. Das eine dauert Jahre, dass andere hängt von der Betrachtungsweise des Anlegers ab. Die Meisten beteiligen sich nicht langfristig an Kursentwicklungen einer Aktie, sondern hoffen auf den schnellen Profit (mehr erfahren).

Der Kursanstieg der Nel-Aktie ist in den letzten Tagen stark gewesen. Dabei erreichte der Kurs den Widerstandsbereich 1,95 Euro. Mit dem Sprung über die obere Begrenzungslinie eines steigenden Trendkanals sah es tatsächlich für einen Moment aus, als würde sich eine Ausbruchsbewegung entwickeln können. Doch Anschlusskäufer halten sich zurück. Mit dem Kursverlauf des gestrigen Tages ist der Preis der Aktie wieder in den Trendkanal zurückgefallen.

Es kommt nun drauf an, ob sich der Aktienkurs tatsächlich befreien kann. Kursnotierungen oberhalb von 1,95 Euro wären hierfür ein Signal. Erst nach einem solchen Erfolg würden sich größere Investoren bei diesem Wert engagieren wollen. Vorher bleibt es eine heiße Spekulation. Gute Nachrichten zur Wasserstofftechnologie lässt das Interesse kurzfristig aufflackern, sie hält jedoch nicht lange.

Verbleibt der Aktienkurs von Nel unterhalb von 1,95 Euro, insbesondere innerhalb des steigenden Trendkanals, dann sollten sich die kurzfristig orientierten Käufer der letzten Tage bald schon wieder von ihren Papieren trennen wollen. In diesem Fall kommt es zu einem Rücklauf zu der Marke bei 1,65 Euro. Hier verläuft eine Unterstützungslinie, die über den weiteren Weg entscheiden wird. Ein Bruch dieser Linie würde einen Kursrückgang bis 1,40 Euro mit sich bringen.

Nach Meinung der Anleger scheint die Phase sinkender Notierungen vorüber zu sein. Sie hoffen auf die ultimative Chance, dass sie in einem Wert investiert sind, der nun eine satte Rallyebewegung hinlegen soll. Ob dies gelingen wird, hängt von der Überwindung entsprechender Kursmarken ab.

Wir veröffentlichen regelmäßig neue Chartanalysen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Kehrt die Finanzkrise zurück (mehr erfahren)

 

Share This