Service

Die Tesla Aktie kann einen beispiellosen Anstieg hinlegen. Sehr häufig wird der rasante Kursanstieg der Potenz von Tesla zugesprochen. Doch an dem Unternehmen hat sich nicht viel verändert. Tatsächlich haben hier markttechnische Gründe den Ausschlag für diese fulminante Kursreaktion gegeben. Leerverkäufer und Spekulanten rangen um die Vorreiterrolle. Auf dem aktuellen Niveau sind die Marktteilnehmer gespalten. Steigt die Aktie weiter oder fällt der Kurs nun?

Das Unternehmen Tesla profitiert von dem Effekt, dass sie frühzeitig ihre Kapazitäten auf den Elektroantrieb konzentriert hat. Dadurch hatte sie am Anfang zwar mit vielen Widerständen zu kämpfen. Jetzt, nachdem sich die Elektromobilität durchsetzt hat, da ist man der Konkurrenz weit voraus. Doch rechtfertigt dieser Vorteil, eine solch irrsinnige Bewertung, nicht. Manch ein Anleger ist von einer blendenden Zukunft überzeugt, andere wollen nur einen Teil des Kuchens.

Tesla, Tageschart, Stand 1.489 USD

Als zu Anfang des Jahres die Tesla Aktie von knapp 1.000 USD auf 400 USD fiel, da war das eine Kaufgelegenheit für all diejenigen, die unbedingt in diesen Wert investieren wollten. Doch was sich danach ereignete, das ist Spekulation pur.

Wenn ein Aktienkurs von 400 USD auf 1.800 USD innerhalb von kürzester Zeit ansteigt, während sich an der Unternehmensentwicklung nichts tut, dann hat das meist andere Ursachen. Bei Tesla sind besonders die Leerverkäufer zu nennen, diese kämpfen schon lange mit dieser Aktie, die sie als überbewertet betrachten. Leerverkäufer leihen sich Wertpapiere von Fonds oder anderen Institutionen und verkaufen sie am Markt, um sie später billiger einzukaufen. Doch was passiert, wenn die Aktie nicht fällt?

Marktteilnehmer, die auf sinkende Notierungen gesetzt haben, die kommen dann schnell in Schieflage. Sie können nämlich unendlich viel Geld verlieren und das ist brandgefährlich. Im Gegensatz zu einem normalen Aktieninvestment, wo der Aktienkurs maximal bis auf null fallen kann, ist das bei steigenden Kursen anders. Die können bis zum Himmel steigen und dabei den Leerverkäufern enorme Verluste bescheren. Bei der Tesla Aktie kann angenommen werden, dass die Leerverkäufe zügig, sozusagen um die Wette, Aktien zurückkaufen mussten. Es kommt dann zu einem Hinaufschießen des Aktienkurses, weil die Nachfrage stark ansteigt.

Wenn dann der Aktienkurs in Fahrt kommt, dann folgen natürlich auch die Käufer, die den Trend nutzen wollen. Sie kaufen auch Tesla Aktien und befeuern den Anstieg. Solch eine Entwicklung verläuft viel zu schell, um sie einzuordnen. Die Medien sind berauscht von der Bewertung des Unternehmens. Die Marktteilnehmer sind euphorisiert. Doch irgendwann ist die Luft raus.

Im obigen Chartbild ist das bei 1.800 USD der Fall. Da ließ der Druck nach und nun beeilt sich niemand mehr Tesla Aktien zu erwerben. Diese Zurückhaltung sollte von den Anlegern beachtet werden, denn ohne neue Käufer ist es nur eine Frage der Zeit, dass die nächste Verkaufswelle einsetzt. Zu viele Anleger sitzen auf Gewinnen, die realisiert werden wollen.

Das nächste Ziel lautet demnach 1.300 USD. An der gestrichelten Linie werden sich Käufer und Verkäufer noch einmal messen wollen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit sollte der Aktienkurs diese Trendlinie durchbrechen und weiter sinken. Ein weiteres Kursziel lautet 970 USD.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Die Finanzkrise war nie überwunden, weil Geld nicht die Lösung ist (mehr erfahren)

 

Share This