Service

Solange der Kurs der Nel Aktie an der Börse steigt, ist die Welt des Anlegers in Ordnung. Der Preis schiebt sich immer weiter nach Norden. Solch eine Entwicklung lässt die Hemmungen neuer Käufer tiefer sinken, denn sie glauben, der Kursanstieg würde immer so weitergehen. Und noch ein Irrtum setzt sich in den Köpfen der Anleger fest. Sie glauben, der Markt würde ihnen ein Signal geben, wenn die Übertreibungsphase endet. In der Regel jedoch platzt die Blase unerwartet.

Objektiv betrachtet ist die Bewertung des Unternehmens Nel an der Börse viel zu hoch. Manch ein Marktteilnehmer versucht diesen Umstand mit den Zukunftsaussichten zu rechtfertigen. Es wird auf eine Adaption des Marktes für die Wasserstofftechnologie gehofft. Ob sie sich tatsächlich durchsetzen wird, das steht noch in den Sternen, weshalb man an der Börse auch von einer Spekulation spricht (mehr erfahren).

Nel, Tageschart, Stand 2,08 Euro

Kommt es dann zu einer Rallyebewegung, so wie das bei der Nel-Aktie der Fall ist, dann interessieren sich plötzlich immer mehr Anleger für diesen Wert. Immer neue Käufer lassen die Nachfrage nach dieser Aktie hochschnellen. Die Preise steigen. Die Aktie gewinnt stärker hinzu, was zu größeren Berichten in den Medien führt. In Börsenforen werden Kursziele ausgetauscht und zukünftige Gewinne bereits mental ausgegeben. Diese starke Aufmerksamkeit lässt immer mehr Anleger an dem Kursanstieg teilhaben wollen, was wiederum die Preise steigen lässt, die Blase füllt sich.

An der Börse war es immer auch so gewesen, dass eine Blase nie endlos ist. Irgendwann kommt der Moment, an dem die neuen Käufer nicht mehr Schlange stehen. Das ist auch der Zeitpunkt, wo größere Teile des Marktes ihre Gewinne realisieren wollen. Diese Gruppe hat abgewartet, solange die Blase sich mit heißer Luft gefüllt hat, doch wenn es keine neuen Käufer mehr gibt, dann ist es Zeit zu verkaufen.

Im obigen Chartbild ist der steile Kursanstieg gut zu erkennen. Kursnotierungen über 2 Euro sind schon schwindelerregend und nun wird sich zeigen müssen, ob sich auf diesem Niveau Anschlusskäufer zeigen werden. Ein Hinweis für die Schwäche der Käufer ist ein Abrutschen unter die Kursmarke bei 1.95 Euro (rote Linie). Eine Verkaufswelle würde für immense Abgaben sorgen, für die dann nicht ausreichend Käufer vorhanden sind. Der Aktienkurs sollte dann bis 1,25 Euro sinken.

Es sollte nicht mehr lange andauern, bis die Blase bei Nel platzt. Das wäre keine Überraschung, denn die Anleger wissen über die Risiken bei dieser Aktie. Die Frage wird sein, ob es den Aktionären gelingt, rechtzeitig das sinkende Boot zu verlassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Warum basiert Geld auf Vertrauen (mehr erfahren) ?

 

Share This