Service

Der deutsche Aktienindex DAX gewinnt heute 5 % hinzu. Ein sattes Tagesplus. Je schlechter sich die konjunkturelle Lage darstellt, umso stärker scheinen die Aktienkurse anzusteigen. Vielfach wird in den Medien auf die Diskrepanz zwischen Realwirtschaft und Aktienmarkt hingewiesen. Die Kurse rechtfertigen diese Höhen nicht. Müssen sie auch nicht, wenn es darum geht, in Sachwerte zu investieren. Ist das die Flucht in Aktien?

In der Not flüchten die Anleger in Edelmetalle wie Gold oder Silber. Nicht umsonst steigt der Goldpreis seit Monaten stark. Viele Investoren versuchen mit dem Erwerb von Gold dem Kaufkraftverlust ihres Geldes entgegenzuwirken. Der rasante Anstieg von Bitcoin und anderen Kryptowährungen geht in dieselbe Richtung. Die Geldpolitik der Zentralbanken erschafft neues Geld in Billionenhöhe. Auf den Punkt gebracht: Wenn es von etwas im Überfluss gibt, hier Geldscheine, dann wird es weniger wert (mehr erfahren).

DAX, Tageschart, Stand 11.058 Punkte


Der Handelstag begann mit einer großen Kurslücke. Obwohl der DAX mit vielen Hundert Punkten in den Tag gestartet war, kam es im Verlauf nicht zu einer Korrektur. Ganz im Gegenteil. Sofort sprangen weitere Käufer auf den fahrenden Zug und erhöhten damit die Pluszeichen. Alle DAX-Werte notieren aktuell im Plus. Käufer lassen nichts aus. Es wird alles aufgekauft, was die Bezeichnung „Aktie“ hat. Angeblich, so die Nachrichtenlage, würden sich die Anleger Hoffnungen auf eine schnelle Lockerung der Einschränkungen im Rahmen der Coronakrise machen. Ob die Gewinne in der Zukunft sprudeln werden, steht auf einem anderen Blatt.

Mit der Kursexplosion am heutigen Tag hat sich der deutsche Aktienmarkt jeglicher Sorgen um sinkende Notierungen entledigen können. Die Anleger sind über steigende Kurse einer Meinung. Solange die Kurse steigen, fühlen sich die Käufer im Recht und animieren weitere Käufer, es ihnen gleich zu tun. Das sehr starke Kursplus lässt nun alle Trendpfeile nach Norden drehen (mehr erfahren).

Der Sprung über den Widerstandsbereich bei 10.790 Punkten (grüne Linie) lässt viele Marktteilnehmer in Schieflage geraten. Anleger, die auf sinkende Kurse gesetzt hatten, geraten in solch einer Situation in Not. Mit jedem Euro Kursanstieg einer Aktie verliert diese Gruppe, sogenannte Shortseller / Leerverkäufer, Geld. Sie sind gezwungen, die zuvor verkauften Wertpapiere eilig wieder zurückzukaufen. Solch eine überhöhte Nachfrage facht einen DAX-Anstieg weiter an.

Eine technische Korrektur, in der die Überhitzung abgebaut wird, ist am morgigen Tag möglich. Diese sollte die Kurszone bei 10.900 Punkten ansteuern und sofort an dieser abprallen. Zu viele Marktteilnehmer an der Seitenlinie werden jetzt in den Markt wollen. Durch die heutige Kursexplosion hat sich der DAX neues Anstiegspotenzial bis 11.244 Punkte geschaffen, später auch bis 11.550 Punkte.

Das enorme Kursplus an den Aktienmärkten ist mit wirtschaftlichen Gegebenheiten nicht zu erklären. Berücksichtigt man die Flutung der Märkte mit den enormen Geldsummen, dann kann eine Schlussfolgerung lauten, dass die Anleger hier einem Geldwertverlust entgegenwirken wollen und deshalb Aktien kaufen.

Im Verlauf der Woche veröffentlichen wir laufend DAX-Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Berlin und Paris für Wiederaufbauplan: Woher kommt das Geld? (mehr erfahren)

 

Share This