Service

Die Gazprom Aktie kommt im Rahmen des aktuellen Börsencrashs unter die Räder. Erneut gilt, wer in einem Panikfall zuerst reagiert, der verhindert manche Verluste. Im Notfall kann der Anleger nicht so schnell reagieren, wie er sich das wünscht. Der Aktienkurs befindet sich gerade in Bedrängnis, weil die Verkäufer nicht locker lassen. Immer wieder werden Gegenbewegungen abgewürgt. Anleger werden deshalb unruhig, denn der Verkaufsdruck wird Folgen haben.

Aktien sind riskant. Manch ein Marktteilnehmer hat diese Information in den letzten Jahren vergessen und andere verdrängt. Mit dem Rückgang der Börsenkurse kommt nun Ernüchterung zurück. Wer Wertpapiere kauft, der hofft, dass sich seine Erwartungen erfüllen. Dabei hat der Anleger auf den Ausgang seiner Spekulation gar keinen Einfluss. Riskant! Ein Anleger kann jedoch immer seinen Verlust begrenzen. Hier darf er nicht zögern.

Gazprom, Wochenchart, Stand

Im obigen Wochenchart sieht man, wie es um die Gazprom Aktie steht. Noch Anfang des Jahres notierte dieser Wert bei 7,50 Euro. In der Zwischenzeit hat sich der Preis fast halbiert. Ein herber Rückschlag für all diejenigen, die in Erwartungen steigende Kurse diese Papiere gekauft haben. Wie zuvor erwähnt, die Zukunft ist an der Börse unsicher (mehr erfahren).

Der Aktienkurs drückt nun gegen die Unterstützungslinie bei 3,60 Euro. Immer wieder kommt es zu einem Abprall, der sich nicht entfalten kann. Die Kerzen der letzten 3 – 4 Wochen zeigen, dass sich eine Gegenbewegung nicht entfalten kann. Schon bei 4,40 Euro zeigen sich Verkäufer und drücken den Preis wieder. Käufer halten sich in diesem Umfeld fern, was verständlich ist.

Die spannende Frage ist daher, wie es mit dem Aktienkurs weitergehen könnte. Wahrscheinlich ist, dass die besagte Unterstützungslinie bei 3,60 Euro schon bald wieder angesteuert wird. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieser Bereich durchbrochen wird. Sofort werden sich dann wieder die Abgaben steigern und den Aktienkurs deutlicher sinken lassen. Der Verkaufsdruck sollte den Aktienkurs von Gazprom dann bis zum nächsten Kursziel bei 2,80 Euro sinken lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Sechs wichtige Fragen: Was kommt in der Krise auf uns zu (mehr erfahren)?

 

Share This