Service

Die Aktienmarkt kann der zunehmenden Zahl der Corona Infizierten trotzen und legt zu. Der DAX steigt nach einem schwachen Start und schließt auf Tageshoch. Bei den Anlegern überwiegt die Hoffnung auf helfende Hände. Gefühlt rettet der Staat alles und jeden. Anleger glauben bei diesen Aussichten, dass sich die wirtschaftliche und gesundheitliche Lage bald bessern wird. Der Index rückt daher in Richtung 10.000 Punkte vor, dennoch ist sein Schicksal besiegelt.

Auch wenn die Konjunkturerwartungen gesenkt werden, obwohl Stimmungsindikatoren tief in den Keller sinken, an der Börse steigen heute die Kurse. Hier lässt sich wieder verfolgen, dass es am Aktienmarkt keine Werte gibt. Heute steigen die Preise und morgen fallen sie auch wieder. Heute wollten mehr Anleger Wertpapiere kaufen, als andere, die verkaufen wollen. Das reicht schon für einen steigenden Aktienkurs und in der Folge auch für einen steigenden Index.

DAX, Tageschart, Stand 9.815 Punkte

In der gestrigen Wochenendanalyse „DAX-Ausblick: Verkäufer verfolgen ein Kursziel“ wurde auf einen Markt hingewiesen, der in der Grundtendenz als fallend bewertet wurde. Es galt jedoch, den Preisbereich bei 9.500 Punkten zu beobachten. Sie galt als Hinweisgeber, ob der Index noch einmal nach Norden drehen kann.

In der ersten Stunde wurde um diesen Kursbereich gerungen und die Bullen entschieden dem Kampf für sich. Der DAX kann sich unter starken Schwankungen bis in den Bereich bei 9.800 Punkten kämpfen. Mit dieser positiven Tageskerze wird der Verkaufsdruck vom Markt genommen, da sich die Marktteilnehmer der Hoffnung hingeben, dass sich die Lage irgendwie beruhigen wird.

Das Schicksal des DAX ist jedoch bereits besiegelt. Unabhängig davon, ob der Index nun die extra Runde dreht und noch einmal den Preisbereich bei 10.000 / 10.200 Punkten ansteuert, in der Haupttendenz geht es in Kürze abwärts. Nur ein Sprung über die schwarze fallende Linie bei ca. 10.270 Punkten würde bald sinkende Notierungen unwahrscheinlich machen.

Short Signal ID 2598

Die rosa Linie wurde leicht angepasst und verläuft jetzt bei 9.453 Punkten, dem heutigen Tagestief. Diese Marke gilt ab jetzt als richtungsweisend, wann die Verkäufer wieder das Zepter übernehmen werden. Aktuell hat sich der DAX Freiraum bis in den Bereich bei 10.000 / 10.200 Punkten geschaffen. Dennoch lasten die Sorgen bezüglich der Coronakrise weiterhin auf dem Aktienmarkt. Daran ändern heute steigende Kurse wenig. In der aktuellen Konstellation sollte der derzeitige Anstieg nicht von Dauer sein. Es sollte wieder abwärtsgehen und der Markt rechtzeitig ein Signal geben (mehr erfahren).

Im weiteren Verlauf der Woche veröffentlichen wir laufend DAX-Einschätzungen. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Geld ist nicht die Lösung, sondern das Problem (mehr erfahren).

 

Share This