Service

Die Aktienmarkt befindet sich im Niemandsland. Solange keine Bilanzen vorliegen, wie stark die Coronakrise die Unternehmen belastet, solange werden sich die Kurse nicht stabilisieren können. Der Kursanstieg der letzten Tage schmilzt daher gerade in der Frühlingssonne. Mit dem Rückfall unter die Marke bei 9.700 Punkten signalisiert der Markt Schwäche. Die kommende Woche könnte schmerzhaft werden.

Wenn in diesen Tagen die Börsenkurse zum Anstieg ansetzen, und die Indizes nicht zu bremsen sind, dann überkommt den Anleger ein Hauch von Normalität, die es in den aktuellen Zeiten gar nicht geben kann. Besonders der verrückte, nicht nachvollziehbare Anstieg der US-Indizes am gestrigen Tag ist so ein Beispiel, an dem der Irrsinn am Markt deutlich wird. Wer kauft unter diesen Umständen Wertpapiere? Dass der gestrige Kursanstieg nicht nachhaltig ist, zeigt sich bereits heute wieder. Die Risiken sind schlicht zu groß, als dass starke Hände investieren würden, da hilft es auch nicht, dass die Kurse für manche Aktien deutlich gefallen sind.

DAX, Wochenchart, Stand 9.632 Punkte

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis in den USA und in Großbritannien die Zahl der infizierten in die Höhe schnellen werden. Dann werden die Maßnahmen zur Eindämmung noch strenger werden. Auch in Europa sind wir keinesfalls über den Berg. Wir haben uns nur an die täglichen Nachrichten gewöhnt und dadurch wird der Blick leicht trüb.

Am heutigen Tag war der Preisbereich bei 9.710 / 9.730 Punkten von größerer Bedeutung. Er würde einen Hinweis darauf geben, wie stark die aktuellen Käufer sein würden. Dass der DAX zum Handelsschluss unter die steigende rote Trendlinie gefallen ist, gibt hier eine klare Antwort. Der Marktzustand ist schwach.

Short Signal ID 2595

Dieser Umstand verwundert zwar nicht, dennoch haben die Anleger in den letzten Tagen unbedingt Aktien erwerben wollen. All die neuen Käufer haben sich Risiken ins Depot geholt, die in der kommenden Woche unter Beweislast stehen werden. Hat man zu früh gekauft? Werden die Preise weiter sinken? Das sind nur einige Fragen, die die Marktteilnehmer gerade beschäftigen.

Im Normalfall zeigt sich der Aktienmarkt nicht stabil genug, um wieder stärker zu steigen. Da die Anleger in Sorge sind, Unsicherheit dominiert weiterhin, wird eine neue Verkaufswelle nicht zu vermeiden sein. Ein Test des Preisbereichs bei 8.250 Punkten wird schon bald ein Thema im Markt werden. Börsenkurse können derzeit schneller sinken, als das manch ein Anleger aushalten kann.

Am Wochenende veröffentlichen wir unsere DAX-Einschätzung für die kommende Woche. Lassen Sie sich informieren. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Coronakrise: Woher kommen die Rettungsmilliarden? (mehr erfahren).

 

Share This