Service

Die Nel-Aktie verblasst gerade, nachdem sie in den letzten Monaten den Anlegern viel Freude bereitet hat. Jetzt kippt die Stimmung. Schwach zeigt sich der Aktienkurs. Gering ist das Interesse der Käufer. Der aktuelle Kursrückgang hat nun einen sehr wichtigen Bereich erreicht. Hier wird sich die mittelfristige Richtung für Nel entscheiden. Es gibt zwei Alternativen und eine davon ist schmerzhaft.

Die Kursreaktion an der 1 Euro Marke hat manchen Anleger irritiert. Zunächst sah es so aus, als würde ein direkter Durchmarsch erfolgen. Als strotze die Aktie nur vor Kraft und als wollen die Käufer mehr erreichen. Aktionäre gerieten in Ekstase vor soviel Stärke. Vor allem jedoch malte man sich Gewinne aus, die sich einfinden sollten. Doch es sollte anders kommen. In dem Artikel „Nel: Neues Kursziel“ wurde rechtzeitig auf einen Abprall hingewiesen und ein Kursrückgang prognostiziert.

Nel, Tageschart, Stand 0,853 Euro

Der Abprall an der 1 Euro Marke kam für manche Anleger überraschend. Es ist jedoch so, dass an der Börse aufkommendes Interesse (Nel überspringt kurzzeitig Widerstandslinie), dann von anderen Parteien genutzt wird. In die neue Nachfrage hinein werden Aktien verkauft und somit ohne Preisnachteile die offenen Positionen geschlossen.

Offenbar haben sich viele Anleger für Gewinnmitnahmen entschlossen, denn nun ist die Aktie schon recht weit zurückgekommen. Jetzt wird es besonders spannend, denn der Kurs erreicht den Preisbereich bei 0,85 Euro (blaue Linie). Hier verläuft eine Trendlinie, die schon mehre Male stützend gewirkt hat. Sie muss unbedingt halten.

Je öfter eine Trendlinie angegangen wird, umso brüchiger wird sie. Offenbar kann sich der Aktienkurs nicht absetzen und daher kommt es immer wieder zum Kontakt mit der blauen Linie. Anleger sind in berechtigter Sorge. Sie wollen keinen Bruch dieser wichtigen Linie. Entscheidend wird jedoch sein, was die Mehrheit der Marktteilnehmer aus der Situation macht.

Wahrscheinlich kommt es zu einem Trendbruch, auch wenn das die Anleger nicht wollen, und der Aktienkurs von Nel fällt dann bis zur nächsten mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 0,70 Euro (grüne Linie). Hier sollte wieder Kaufinteresse aufkommen. Nach einer kurzen Gegenbewegung sollte ein erneuter Test der grünen Trendlinie folgen. Hält sie stand, dann geht es mit einer neuen Anstiegsphase weiter.

Die aktuelle Chartsituation ist von Unsicherheit gekennzeichnet. Noch hält die blaue Linie, doch Anleger sollten die Alternative, nämlich einen Trendbruch, im Hinterkopf behalten. Die nächsten Stunden und Tage werden Klarheit bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Die Finanzkrise war nie überwunden, weil Geld nicht die Lösung ist (mehr erfahren)

 

Share This