Service

Mit einem Kurssturz beginnt die Woche für die Nel-Aktionäre. An der Börse ist die Wucht eines Abverkaufs nicht zu unterschätzen. Sie geht mit Nervosität und Angst einher. Wenn alle Anleger das Weite suchen bzw. ihre Aktien zu jedem Preis loswerden wollen, dann kommt es zu rasant sinkenden Kursen. Die Tageskerze wird immer größer und der Verkaufsdruck nicht geringer. Wie tief fällt die Aktie jetzt?

Der Widerstandsbereich bei 1 Euro hatte die brisante Situation im Chartbild bereits vermuten lassen, wie in der Analyse „Nel: Wer zögert, verliert!“ vorgestellt wurde. Ein direkter Ausbruch wurde als unwahrscheinlich erachtet. Wichtig war gewesen, dass dieses Niveau für Gewinnmitnahmen genutzt werden könnte und das Handeln eine kluge Idee ist. Je nach Anlagehorizont sind ausreichend Profite erzielt worden und nun galt es, diese zu realisieren.

Nel, Tageschart, Stand 0,9270 Euro

Die Wasserstoffbranche befindet sich noch im Aufbau. In dieser Zeit ist viel Kapital und Vertrauen in die Technik gefragt. Was passiert jedoch, wenn sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen verschlechtern? Dann wird häufig bei Forschung und Entwicklung gespart. Sofort fehlt das Geld, um die neue Technik weiter zu führen. Solch ein Szenario könnte den Marktteilnehmer in den Sinn kommen, weshalb sie jetzt einen Bogen um die Wasserstofftechnologie machen.

Der Aktienkurs ist mit der heutigen Tageskerze klar an der Marke bei 1 Euro abgeprallt. Nun gilt es, den Blick nach Süden zu richten. Die laufende Abwärtsbewegung sollte bis in den Bereich bei 0,86 Euro laufen. An dieser Stelle befinden sich zwei Trendlinien, die für eine Stabilisierung sorgen könnten.

Short Tradingsignal

Es wird dann entscheidend sein, wie der Kurs in der Zone bei 0,86 Euro reagieren wird. Im Normalfall kann an der blauen Line ein neuer Anstiegsversuch unternommen werden. Anleger sollten jedoch die Alternative nicht aus dem Blick verlieren. Sollte der Druck hoch bleiben, dann ist ein Verlassen des Aufwärtstrends möglich (blaue Linie).

Ein Fall unter diese Linie würde sofort zu weiteren Verkäufen führen. Anleger sollten dieses Risiko beachten, den dann würde der Kurs bis 0,75 Euro nachgeben. Die Nel-Aktie hat eine ausgiebige Zeit lang den Anlegern gute Kursgewinne beschert. Anzunehmen, es würde immer so weitergehen ist gefährlich an der Börse, besonders wenn die wirtschaftlichen Bedingungen sich verschlechtern.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This