Service

Die letzten Tage waren sehr ereignisreich für die Anleger, die in die Nel-Aktie investiert haben. Sah es kurzzeitig so aus, als könnte eine neue Aufwärtsbewegung beginnen, hat sich dieser Eindruck als eine Falle herausgestellt. Der angetäuschte Anstieg wurde deutlich verkauft. Wenn Anleger die Flucht ergreifen, wenn ein Abverkauf beginnt, dann heißt es schnell zu handeln, denn die anderen Anleger warten auch nicht. So auch jetzt.

Anleger brauchen manchmal starke Nerven. Besonders, wenn sich ihre Wünsche nicht einstellen wollen. Bei der Nel-Aktie wurde unterschwellig eine baldige Anstiegsbewegung angenommen. Anleger waren überzeugt von dem Unternehmen und seiner Technologie. Doch der Kurs stieg nicht. Als dann diese Woche der erhoffte Anstieg stattfand, war die darauffolgende Reaktion überraschend.

Nel, Tageschart, Stand 0,769 Euro

Von großer Bedeutung war der Ausbruch über die lila Lia am Kursbereich bei 0,83 Euro. Solch ein Schritt ist in der Regel positiv und zieht trendfolgend neue Anleger an. Die Nachfrage steigt und damit auch der Preis, sofern das Angebot gleich bleibt. Während also die Anleger annahmen, dass es nun zu einer Beschleunigung des Kursanstiegs kommen wird, reagierte die Aktie ganz anders.

Der eben beschriebene Ausbruch hat sich als ein Fehlausbruch herausgestellt. Der Aktienkurs fiel wieder unter die lila Linie. Schnell, sehr schnell beeilten sich die Aktionäre, ihre Aktien zu verkaufen. Solch eine Reaktion findet sich gelegentlich an der Börse. Der vorangegangene Anstieg hat allein den Zweck neue Käufer für eine Aktie zu gewinnen, damit Altaktionäre ihre Aktien zu einem guten Preis verkaufen können.

Der Abverkauf der Nel-Aktie zeigt sich in sehr großen roten Kerzen. Dies ist ein Warnsignal an die Anleger. In der Regel ist die Verkaufsbereitschaft bei solchen Kerzenfolgen stark. Wahrscheinlich werden sich jetzt neue Käufer zurückhalten. Diejenigen, die die Falle ausgelegt haben nutzen das aktuelle Kursniveau weiter, um zu verkaufen. Daher sollte dieser Wert nicht so schnell wieder auf die Beine kommen.

Es ist anzunehmen, dass es jetzt zu einem Bruch der Unterstützungslinie bei 0,75 Euro kommen wird. Sofort sollte sich die begonnene Abwärtsbewegung beschleunigen und dann eine Zielzone bei 0,65 Euro ansteuern. Erst an der steigenden grünen Trendlinie wird sich zeigen, wie es um echte Käufer bei der Nel-Aktie steht.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Noch ein Weihnachtsgeschenk? (mehr erfahren)

 

Share This