Indikatoren-Trading

Anleger schauen etwas verwundert auf die Kursentwicklung bei der Evotec Aktie. Überall am Markt erscheinen die Kurse in grüner Farbe, der Gesamtmarkt strotzt vor Kraft und der DAX notiert am Jahreshoch. Doch bei Evotec scheinen die Lichter ausgegangen zu sein. Der Kurs sinkt und sinkt. Anleger können sich einfach keinen Reim auf diese Entwicklung machen. Warum notiert ihre Aktie so schwach?

An der Börse orientieren sich Marktteilnehmer vornehmlich an fundamentalen oder charttechnischen Bewertungen. Manche Anleger vertrauen auch ihrem Bauchgefühl. Die Mehrheit jedoch sucht Einstiegsgelegenheiten durch Bewertungsmaßstäbe wie Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) oder anhand von Trendlinien und Kanälen aus der technischen Analyse. Manchmal gibt es Phasen, an denen eine Bewertungsart dominiert und sich immer weiter ausweitet, ohne dass der Markt daran etwas ändern kann.

Evotec, Tageschart, Stand 19,13 Euro

Im obigen Chartbild ist die aktuelle Lage gut ersichtlich. Der Aktienkurs von Evotec arbeitet an dem rechten hellblauen Rechteck. Nach dem heftigen Kurssturz im Sommer, damals fiel die Aktie von ca. 27 Euro auf ca. 19 Euro, befand sich die Aktie im Herbst in einer Korrekturphase. Sofern nun immer mehr Marktteilnehmer der Ansicht sind, da kommt noch was, dann werden sie sich zurückhalten.

Aus Sicht der technischen Analyse ist eine zweite Verkaufswelle nicht außergewöhnlich und würde den Aktienkurs bis in den Bereich bei 13 Euro drücken. Die entsprechende Analyse „Evotec: Heftige Verluste“ hatte rechtzeitig darauf hingewiesen, nachdem die steigende grüne Trendlinie aufgegeben worden war. Jetzt halten sich die Käufer zurück und die Aktionäre bekommen es mit der Angst zutun. Ihre Aktie nähert sich wieder bedrohlich der Marke bei 19 Euro. Unter dieser Marke würde es wieder erhöhte Abwärtsrisiken geben, was sich mit Blick auf das Chartbild nicht wegdiskutieren lässt.

In Kürze sollten die Alarmzeichen bei den Evotec Anlegern wieder angehen, dann nämlich, wenn die Unterstützungslinie bei 19 Euro unterschritten ist. In der Folge sollte der Aktienkurs weiter nachgeben und unter 18,13 Euro dann an Fallgeschwindigkeit zulegen. Solange sich keine echten Käufer zeigen, die einen nachhaltigen Kursanstieg im Sinn haben, wird die Evotec Aktie weiter schwach bleiben. Im Hinterkopf der Anleger an der Seitenlinie ist noch das offene Kursziel bei 13 Euro und da will niemand voreilig handeln.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Wissen Sie genug über Geld und Wirtschaft? (mehr erfahren)?

 

Share This