Indikatoren-Trading

An der Börse bestimmen die Marktteilnehmer die Richtung des Aktienkurses. Häufig werden Nachrichten, so wie von der Financial Times (FT), als Grund hervorgeholt, um eine Kursreaktion zu rechtfertigen. Letztendlich steigt und fällt ein Aktienkurs allein dadurch, dass Anleger eine Entscheidung treffen. Wenn mehr Marktteilnehmer Wirecard Aktien verkaufen, dann fällt eben der Kurs. Aktuell sieht es nach einer Stabilisierung aus, doch die nächste Reaktion steht schon in den Startlöchern.

Nach all den Diskussionen rund um Wirecard fällt auf, dass der Aktienkurs nicht mehr ansteigen will. Wo sind denn nun die Schnäppchenjäger, die gierig auf nachgebende Preise gewartet haben. Wo sind die Anleger, die eine angeblich gute Einstiegsgelegenheit nutzen wollen? Die Wahrheit ist, dass das Interesse an der Vorzeigeaktie Wirecard abgeflaut ist. Die Investoren halten sich zurück und die Spekulanten haben sich die Finger verbrannt. Niemand hat es mehr eilig, sinkende Kurse für den Aktienerwerb zu nutzen.

Wirecard, Tageschart, Stand 114,85 Euro

Im Sommer haben sich die Anleger noch Hoffnungen gemacht. Die Wirecard Aktie notierte im Bereich bei 150 Euro. Bald, so die Meinung der Käufer, sollte es aufwärtsgehen. Die alten Höchststände wurden herumgereicht und manch ein Analystenhaus sah ein Kursziel bei 200 Euro als erreichbar an. Es sollte anders kommen.

Nach den neuen Vorwürfen der Financial Times gelingt es der Aktie nicht mehr, wieder anzusteigen. Stetig geht es abwärts. Obwohl die Anleger weiter die Daumen drücken, die Aktie zeigt sich kraftlos. Nach dem starken Kurseinbruch Mitte Oktober hätten sich Käufer zeigen müssen, dieser Konter ist jedoch ausgeblieben. Es ist jetzt nur eine Frage der Zeit, bis auch die Unterstützungslinie bei 111 Euro (blau) unterschritten wird.

Die nächste Reaktion dieser Aktie wird sich in Kürze zeigen, wenn in einer neuen Verkaufswelle wieder Wirecard Aktien zum Verkauf stehen werden. Es ist zu erwarten, dass dieser Druck auf wenig Nachfrage treffen wird, sodass die Abwärtsbewegung erneut hitzig verlaufen sollte. Anleger werden unruhig und beginnen mit dem Gedanken zu spielen, ebenfalls ihre Aktien zu verkaufen. Dabei kommt nicht darauf an, ob neue Meldungen zum Unternehmen veröffentlicht werden, sondern allein auf die Kursentwicklung, nämlich dass die Aktie unter dem Strich immer tiefer rutscht.

Sobald die Kursmarke bei 111 Euro unterschritten wird, geht es wieder bergab mit der Wirecard Aktie. Die neue Abwärtsreaktion sollte die Aktie dann bis in den Kursbereich bei 91 Euro führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Was wissen Sie über Geld und Wirtschaft? (mehr erfahren)

 

Share This