Buchtipp

Nach einer starken Anstiegsbewegung befindet sich die Nel Aktie jetzt in einer Korrekturbewegung. Anleger, die sich im Plus befinden, verkaufen ihre Wertpapiere und realisieren ihren Gewinn. Gleichzeitig liegen Anleger auf der Lauer und warten auf die nächste Einstiegsgelegenheit. Für manch einen Interessenten scheint der Zeitpunkt zum Kauf günstig zu sein. Doch Vorsicht, was nach einer Stabilisierung aussieht, könnte sich als eine Flagge herausstellen.

Wenn es nach den Anlegern geht, kann eine Aktie nie schnell genug ansteigen. Solch ein Gedankengang liegt in der Natur der Sache, da sie sich die mutige Spekulation als gewinnbringend herausstellen soll. Im Falle der Nel Aktie konnte Anfang September eine fallende Trendlinie (rot) überwunden werden. Sofort stieg die Nachfrage nach diesem Wert und eine steile Anstiegsbewegung war die Folge. Dieser Anstieg wird gerade korrigiert.

Nel, Tageschart, Stand 0,789 Euro

Eine wichtige Unterstützungslinie befindet sich bei 0,75 Euro (blau). Hier konnte die erste Abwärtsbewegung gestoppt werden. Nach einigen Tagen der Kursstabilisierung keimt nun Hoffnung unter den Anlegern auf. Sie vermuten, dass eine neue Aufwärtsbewegung ihren Anfang nehmen könnte. Je länger die Stabilisierungsphase andauert, umso stärker die Hoffnung.

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass solch eine Vermutung eine Variante ist. Tatsächlich könnte die Verteidigung des Preisbereiches bei 0,75 Euro neue Käufer anlocken und zu neuer Nachfrage nach diesem Wert führen. An der Börse ist der erste Eindruck meist nicht zutreffend, sondern die Absichten der Marktteilnehmer sind meist undurchsichtig.

Eine alternative Interpretation des Chartbildes kann lauten, dass der Aktienkurs gerade eine Flagge formt (hellblauer Kanal). In dieser Variante steigt die Aktie entgegen der aktuellen Trendrichtung. Wie gut zu verfolgen ist, bleibt der Aktienkurs von Nel bisher auch stabil innerhalb dieses hellblauen Kanals, was die aktuelle Interpretation festigt.

In Kürze ist mit einem Ende der Flaggenformation zu rechnen. Sofort sollten dann wieder Verkäufer übernehmen, die dann erneut Verkaufsdruck aufkommen lassen werden. Die zweite Abwärtsbewegung gehört zu der eingangs beschriebenen Korrekturbewegung. Diese sollte die Unterstützungszone bei 0,75 Euro unterschreiten. Unruhe sollte dann unter den Anlegern aufkommen, die dann sofort ihre Anteile auf den Markt werfen sollten.

Doch was in dem Moment nach einem Abverkauf aussehen wird, sollte sich dann als Falle herausstellen. Bereits im Bereich bei 0,65 Euro (grüne Linie) sollten beherzt neue Käufer auftauchen, die das Abrutschen des Kurses verhindern werden. Schnell sollte es dann wieder aufwärtsgehen und die Nel Aktie ihre ursprüngliche Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Das Kursziel lautet weiterhin 1 Euro, solange die grüne steigende Trendlinie verteidigt werden kann.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This