Signalservice

Für den Anleger ist es an der Börse nicht immer leicht  eine Entscheidung zu treffen. Häufig ist er sich unsicher, da sich sein Urteil erst im Nachhinein als klug oder als fehlerhaft erweist. Auch bei der Nel Aktie stehen die Aktionäre vor der Frage, wie sie mit ihrer Position umgehen sollen. Der laufende Anstieg scheint ausgebremst zu sein, wie sich am nachgebenden Aktienkurs zeigt. Und bevor nun die Gewinne wieder dahinschmelzen, muss eine quälende Frage beantwortet werden.

Der Aktienkurs von Nel hat sich festgefahren. Trotz vieler Anleger, die ihre Daumen gedrückt haben, der Kursbereich bei 0,85 Euro hat sich als unüberwindlich herausgestellt. Manche Spekulanten reagierten zuerst und verkauften ihre Anteile, was zu einem ersten Kursrückgang geführt hat. All die Anleger, die noch investiert sind, müssen nun für sich entscheiden, ob sie weiter drinbleiben oder ihre Wertpapiere verkaufen wollen.

Nel, Tageschart, Stand 0,77 Euro

Der Blick auf das obige Chartbild zeigt die schwierige Lage. Der Aktienkurs ist an der Preismarke bei 0,85 Euro abgeprallt. Trotz vieler Versuche diese zu überwinden, die Tageskerzen zeigen Dochte, konnten Kursgewinne nicht bis zum Handelsschluss verteidigt werden. Verkäufer waren auf diesem Niveau einfach zu stark.

Der jetzt begonnene Rücklauf stellt die Anleger vor eine Herausforderung. Wie sollen sie mit ihrer Position umgehen? Gewinne will man bekanntlich nicht dahinschmelzen sehen. Gleichzeitig jedoch, will man sich die Chance wahren, dass es vielleicht weiter raufgehen könnte. In solch einem Moment ist die technische Analyse hilfreich, da sie bei der Urteilsfindung nützlich ist.

Der Preisbereich bei 0,75 Euro (blaue Linie) ist eine Unterstützungslinie. Sie sollte stabilisierend auf den Aktienkurs einwirken, da sich an dieser Stelle neue Käufer zum Einstieg entscheiden könnten. Diese Nachfrage würde wieder zu einem Kursanstieg führen, sofern das Angebot nicht ebenfalls zulegt. Damit ist ein Niveau spruchreif, dass über die weitere Richtung des Aktienkurses entscheiden kann (und der Anleger müsste sich nicht mehr fragen).

Fällt der Aktienkurs von Nel unter 0,75 Euro, dann kann über eine Stopp-Loss-Order, die eigene Position verkauft werden. In diesem Fall wäre eine Fortsetzung des bisherigen Anstiegs unwahrscheinlich, weil eine Unterstützungszone aufgegeben wäre. An der Börse ist eine permanente Entscheidungsfindung nötig, sofern der Anleger auf eine kurze Anlagedauer hin spekuliert hat. Er kann eine bestehende Position jederzeit selbst verkaufen und damit seine Gewinne realisieren, oder aber, er lässt den Markt entscheiden. Solange der Preisbereich bei 0,75 Euro verteidigt werden kann, besteht weiterhin die Möglichkeit, dass der Aktienkurs bis zur 1-Euro-Marke ansteigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This