Service

Die Evotec Aktie begann den Tag stark, nachdem eine Kooperation verkündet werden konnte. Solch eine Meldung hat viele Anleger, schon gleich am Morgen ermutigt, Aktien zu erwerben. Die Aktienkurs stieg dadurch deutlich. Doch mit zunehmender Handelsdauer zeigten sich die Verkäufer in der Überzahl. Sie verkauften ihre Aktien und drückten den Kurs. Nicht alle Investoren sind offenbar optimistisch. Am Ende des Tages bleibt eine schwache Kerze zurück.

Manchmal klingt eine Nachricht einfach zu gut, sodass sich Anleger zu einem Aktienkauf entschließen. Der Gedanke dahinter ist, dass auch die anderen Marktteilnehmer die Wichtigkeit und die Tragweite solch einer Kooperation erkennen müssten. Auch sie sollen dann Wertpapiere kaufen und natürlich den Erstkäufern zu Kursgewinnen verhelfen. So hat der Start in den Tag für diese Aktie begonnen.

Evotec, Tageschart, Stand 20,93 Euro

Mit dem Kaufdruck zu Handelsbeginn startete dieser Wert deshalb mit einer Kurslücke zum Vortag. Schnell beeilten sich immer mehr Anleger dem Trend zu folgen und kauften Evotec Aktien. Immer stärker stieg der Kurs und immer mehr Marktteilnehmer wurden auf das Kursplus aufmerksam.

Doch als der erste Schub geendet hat, fehlten neue Käufer. Steigende Kurse sind ja für verschiedene Marktgruppen unterschiedlich zu bewerten. Wer auf eine Chance gewartet hatte, seine Aktien zu verkaufen, der war über den starken Handelsstart erfreut. Diese Anleger konnten ihre Aktien zu einem guten Preis an die neuen Käufer weitergeben. Je mehr Anleger verkaufsbereit sind, umso schwerer hat es der Kurs. Ein größeres Angebot, als die entsprechende Nachfrage führt zu einem sinkenden Preis.

Jetzt ist der Tag abgeschlossen und zurückgeblieben ist eine „Shootingstar“ Kerze. Sie hat einen langen Docht und fast keinen Körper. Sie visualisiert, dass die Kurse im Tagesverlauf viel weiter oben waren, das dann die Gewinne jedoch nicht gehalten werden konnten. Das ist ein Schwächesignal. Diese Kerze wird sich entfalten können, wenn der Aktienkurs am Folgetag unter das Vortagestief sinkt.

Kann sich die Evotec Aktie über die grüne und steigende Trendlinie, bei ca. 21,50 Euro, kämpfen, dann können die positiv eingestellten Markteilnehmern wieder hoffen. Am heutigen Tag ist die Aktie jedoch an der besagten Trendlinie gescheitert und hinterlässt zweifelnde Anleger. Offenbar sind die Verkäufer in der Überzahl und lassen nichts unversucht, die Aktie unter Druck zu setzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This