Signalservice

Die Wirecard Aktie kommt seit vier Monaten nicht vom Fleck. Unterm Strich kommt ein langweiliger Seitwärtsmarkt raus. Eine Phase, in der weder die Käufer noch die Verkäufer dominieren können. Doch die Investoren haben Ziele, sogar ambitionierte, wie der Blick auf das Chartbild zeigt. Bisher können die Anleger weiter hoffen, dass ihr Szenario eintritt. Entscheidend ist eine wichtige Kursmarke, die unbedingt verteidigt werden muss.

An der Börse müssen sich Anleger für eine Trendrichtung entscheiden. Ist die Grundeinstellung auf steigende Kurse ausgerichtet, so wie z. B. bei der Wirecard Aktie, dann ist eine Seitwärtsbewegung halb so dramatisch. Für diese Gruppe zählt nämlich der vorherige Anstieg, bevor die Aktie in den Seitwärtskanal (grüne Linien) gemündet hat. Ende März bis Ende Mai konnte der Aktienkurs von Wirecard von ca. 95 Euro bis auf 160 Euro ansteigen. Danach folgte die derzeit andauernde Seitwärtsphase.

Wirecard, Tageschart, Stand 153,05 Euro

Solange dieser Wert nun innerhalb der beiden grünen Linien notiert, ist Geduld gefragt. Manch ein Anleger hält es in seiner Position kaum aus, eventuell wurde spät gekauft und nun wechselt die Position ständig auf Rot, sobald die Wirecard Aktie etwas nachgibt. Oder aber der Anleger hat zu viel investiert, seine Position ist deshalb zu groß, sodass jede Kursveränderung deutliche Auswirkungen auf seinen Profit / Verlust hat.

Entscheidend wird sein, dass die untere Begrenzungslinie verteidigt werden kann. Diese verläuft bei ca. 139 Euro (untere grüne Linie, gelber Kreis). Sie gilt als Schlüsselmarke. Wenn Sie unterschritten wird, dann werden all die abwartenden Anleger ihre Positionen veräußern wollen. Es wird zu einer Abverkaufswelle führen, in der Stoppaufträge ausgeführt werden, welche auf nicht ausreichend Nachfrage treffen sollten. Noch ist es nicht soweit, doch Anleger sollten dieses Szenario im Hinterkopf behalten.

Wird der Preisbereich bei 139 Euro verteidigt, dann können die Käufer weiter hoffen. In diesem Fall kann eine neue Phase des Anstiegs beginnen, welches als Ziel die Kursmarke bei 198 Euro hat. Ein Hinweis, dass die erhoffte Bewegung begonnen hat, ist ein Ausbruch aus dem Seitwärtskanal bei ca. 159 Euro. Die Prognose des Kursziels ergibt sich aus der Länge des Kurszuwachses vor der Seitwärtsphase. Noch gibt es für die Aktionäre Hoffnung, dass sich steigende Notierungen durchsetzen können. Allein die genannte Bedingung muss erfüllt bleiben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This