Buchtipp

Nach dem herben Absturz der Evotec Aktie beruhigt sich die Lage etwas. Erste Käufer trauen sich in diesem Wert und können den Abverkauf stoppen. Solch ein mutiger Schritt wird jetzt gerade auf die Probe gestellt, denn mehr als eine Stabilisierung will bisher nicht gelingen. Die Käufer hatten jedoch mit einem Kursanstieg gerechnet und das zerrt jetzt an den Nerven. Auch wenn die Chance auf steigende Notierungen besteht, das Risiko ist höher.

Zwei Aspekte sind bei der Aktienanlage von besonderer Bedeutung. Der Anleger muss sich entscheiden, ob er auf steigende Kurse oder auf sinkende setzen will. Wer nicht auf fallende Kurse wettet, der entscheidet sich eine Aktie nicht zu kaufen, wenn die Chance auf einen Kursgewinn nicht ausreichend vorhanden ist. An einer Entscheidung kommt er nicht herum. Der zweite Aspekt ist, dass er auf den erhofften Gewinn keinen Einfluss hat. Er kann nur die Daumendrücken und hoffen, dass sein Plan aufgehen wird. Der Anleger hat jedoch Einfluss auf den Verlust, den er begrenzen kann (mehr zum Thema Börse). Hierzu kann er sich an zwei Kursmarken orientieren.

Evotec, Tageschart, Stand 20,11 Euro

Im obigen Chartbild ist die Ausganglage entsprechend visualisiert. Obwohl die Unterstützungslinie bei ca. 19,30 Euro verteidigt werden konnte, kommt es nicht zu einer deutlicheren Aufwärtsreaktion. Doch genau darauf haben die mutigen Käufer gesetzt, als sie in allerhöchster Not ihre Kaufentscheidung getroffen haben.

Für die Zurückhaltung der Käufer gibt es zwei Gründe: Zum einen trauen sich, nach dem steilen Abverkauf, nicht ausreichend Käufer in diesem Wert. Es sind demnach immer ausreichend Verkäufer vorhanden, die sich steigenden Kursen in den Weg stellen. Zum anderen ist die Evotec Aktie unter eine steigende Trendlinie (grün gestrichelt) gefallen. Damit ist eine aufwärtsgerichtete Trendbewegung beendet worden. Käufer halten sich zurück, Verkäufer wollen aus dieser Aktie.

Mit diesem gedanklichen Hintergrund lässt sich nun verstehen, warum sich keine stärkere Bewegung bei dieser Aktie einfinden will. Zurückhaltung dominiert nämlich. Die Chance auf eine starke Aufwärtsreaktion würde nur dann bestehen, wenn die obere blaue Linie bei ca. 21,10 Euro überschritten werden würde. Dann wäre die zuvor angesprochene Trendlinie wieder zurückerobert und die Käufer würden Oberwasser erhalten.

Doch dieser Chance stehen größere Risiken gegenüber. Die Evotec Aktie befindet sich, solange die Aktie unterhalb von ca. 21 Euro notiert, weiterhin in Gefahr. Eine neue Abwärtsbewegung ist nur eine Frage der Zeit. Ein Hinweis für ein erneutes Abrutschen des Aktienkurses wäre bei einem Rückfall unter die blaue Linie bei ca. 19,20 Euro gegeben. Während die Chancen auf einen Kursanstieg noch bestehen, ist das Risiko für fallende Kurse höher zu werten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This