Signalservice

Immer wenn andere Finanzunternehmen positive Ergebenisse präsentieren, dann zucken auch die deutschen Bankwerte etwas und die Aktien können etwas ansteigen. So auch heute. Die Marktteilnehmer verteilen dann Vorschusslorbeeren, denn sie glauben, dass gute Geschäfte in der Branche auch den deutschen Finanztiteln zugutekommen werden. Weit gefehlt muss man, mit dem Blick auf die Vergangenheit, schlussfolgern.

Die Anleger brauchen etwas, woran sie sich festhalten können. Bei jungen Unternehmen ist das eine Wachstumsstory, für die der Käufer der Aktien auch mal Verluste in der Bilanz verkraftet. Man orientiert sich an dem großen Ganzen. Tritt dann das Erhoffte ein, dann ist der Aktienkurs schon weit angestiegen und hat dem Aktionär einen ordentlichen Gewinn beschert. Doch worauf hoffen die Anleger bei den deutschen Banken? Eine Story, die die Anleger kaufen könnten, gibt es nicht.

Commerzbank, Tageschart, Stand 6,24 Euro

Das Chartbild der Commerzbank spricht eine klare Sprache. Je länger das niedrige Zinsniveau andauert, umso schwächer der Aktienkurs. Diese Abwärtsbewegung wird mit gelegentlichen Fusionsgerüchten begleitet, die dann doch nicht zu einem Abschluss führen. Als wäre das Leid der Bankunternehmen nicht groß genug, drängen immer mehr Technologie Unternehmen in die Bereiche Währung und Zahlungsabwicklung. Somit wird der Kuchen immer kleiner, den es zu verteilen gibt.

Das heutige kleine Kursplus ist zu vernachlässigen. Die Commerzbank Aktie befindet sich in einer Seitwärtsbewegung (hellblauer Bereich). Da es vor dieser Phase einen deutlichen Kursrückgang gegeben hat, ist es jetzt nur eine Frage der Zeit, bis die unterbrochene Abwärtsbewegung wieder aufgenommen werden wird. Ein Hinweis darauf ist das Unterschreiten des Preisbereiches bei 6 Euro. Eine wieder aufgenommene Abwärtsbewegung wird den Aktienkurs stark sinken lassen und den Kursbereich bei 5,40 Euro ansteuern.

Anleger sollten sich nicht von den Unternehmensergebnissen der anderen Firmen in derselben Branche verleiten lassen. Die deutschen Bankwerte will derzeit kein Investor haben und solange sich niemand für diese Aktien interessiert, solange wird der Kurs auch nachgeben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This