Signalservice

Wenn über Wirecard gesprochen wird, dann sind Superlativen nicht fern. In der Regel wird dieser Aktie ein starker Bonus gewährt, da in der Vergangenheit eine unglaubliche Rallye hingelegt wurde. Jetzt ist jedoch der Moment gekommen, die Dinge aus einer anderen Brille zu betrachten, nämlich mit dem Blick in die Zukunft. Hier sind sich die Investoren keinesfalls einig, wie der Blick auf den stockenden Aktienkurs zeigt.

Die Zeiten ändern sich. Dieser Satz ist leicht gesagt. Vor allem an der Börse ist der Trendgedanke überall anzufinden. Ein Trend beginnt und zuerst sind weniger Anleger investiert, später folgen mehr Käufer. Mehr Nachfrage führt erneut zu steigenden Kursen. Kursrückgänge sind dann Kaufgelegenheiten. Die Aktie fällt nicht mehr, dass wiederum animiert neue Anleger nicht mehr zu warten, sondern ebenfalls einzusteigen. Der Aktienkurs steigt in den Himmel. Solch eine Phase haben die Anleger bei der Wirecard Aktie erlebt. Nun sind neue Märkte erschlossen, Kooperationen eingegangen und die Profitabilität gesteigert worden. Wo früher berechtigte Kursfantasie herrschte, ist jetzt Alltag zu finden.

Wirecard, Tageschart, Stand 142,25 Euro

Gerade wieder wurde ein höheres Kursziel, diesmal von der Deutschen Bank (200 Euro), ausgegeben. Auch hier sind die Bewertungen auf die Stärke in der Vergangenheit beruhend. Man schreibt die Dynamik der Vergangenheit in die Zukunft fort. Doch die Welt steht nicht still. Die Konkurrenz holt auf, die Märkte sind gesättigt. Die Zeiten ändern sich.

Der Aktienkurs hatte sich in eine schwierige Situation manövriert. Es fehlte an Nachfrage und Dynamik, damit sich eine nachhaltige Aufwärtsbewegung etablieren konnte. Man merkt, dass die gierigen Käufe aus der Vergangenheit heute nicht wiederzufinden sind. Anleger agieren vorsichtiger, manche halten sich zurück. Dies ist nicht mehr dieselbe Aktie, wie in den Jahren, als sich die rasante Aufwärtsbewegung ereignete.

Aktuell kämpft der Kurs mit dem Bereich bei 141 Euro (grüne Linie). Ein Unterschreiten würde zu vermehrtem Abwärtsdruck führen. Es handelt sich daher um einen entscheidenden Kursbereich. Sobald die Aktie unter dieser Linie notiert, sollten sich die Anleger zurückziehen und das Feld den Verkäufern überlassen. Zuerst sollte dann der Kursbereich bei 130 Euro und später auch der Bereich bei 115 Euro angesteuert werden.

Bisher profitiert diese Aktie (noch) von der optimistischen Haltung der Marktteilnehmer. Diese ist jedoch nicht mehr zeitgemäß.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Was Sie schon immer über Geld und Wirtschaft (hier) wissen wollten.

 

Share This