Signalservice

Die Deutsche Bank Aktie pirscht heute auf den ersten Platz der Tagesgewinner im DAX vor. Das ist ein tolles Gefühl für die Aktionäre, die sich angeblich über einen bestandenen Stresstest in den USA freuen. Dabei ist eine Note „bestanden“ noch kein „gut“, sondern einfach nur, dass die US-Tochter nicht durchgefallen ist. Kurzzeitig könnte dieser Stimmungsumschwung die Aktie treiben, doch dann sieht es wieder düster aus.

Das die Marktteilnehmer einen Stresstest feiern ist etwas zu viel des Guten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit weiß kaum ein Anleger, welche Maßstäbe angelegt wurden. Und wenn man die Anforderungen immer weiter senkt, dann schafft es irgendwann jede Bank, diesen zu bestehen. Deshalb sollte die Euphorie mit Vorsicht genossen werden. Die Bank arbeitet weiter am Umbau und da wird auch am Personal gespart werden. Wie es in den Medien heißt, sind ca. 20.000 Mitarbeiter von den geplanten Kürzungen betroffen. Für die Angestellten ist das schlecht, die Investoren freuen sich.

Deutsche Bank, Tageschart, Stand 6,78 Euro

Der Aktienkurs kann sich heute über dem Bereich bei 6,70 Euro (blaue Linie) halten. Dieser Kraftakt hat die Besonderheit, dass das Kurstief Ende 2018 wieder zurückerobert werden konnte. Solch eine Rückgewinnung, einer zuvor aufgegebenen Zone, zeigt entsprechendes Kaufinteresse im Markt an. Zum einen sind verschiedene Käufer bereits aktiv und haben in den letzten Wochen die Deutsche Bank Aktien erworben. Zum anderen interessieren sich nun immer mehr neue Marktteilnehmer für diesen Wert.

Im obigen Chartbild zeigt sich nach dem Tief im Bereich bei 5,70 Euro, nun eine laufende Gegenbewegung, die jetzt an Fahrt gewinnt. Mit der positiven Nachricht (bestandener Stresstest) blicken die Anleger optimistischer auf diese Aktie und trauen ihr eine Fortsetzung des Anstiegs zu. Unter der Bedingung, dass der Kurs über der blauen Linie verweilt, kann der Preisbereich bei 8,30 Euro angesteuert werden.

Danach wird es spannend werden, denn gelingt der Aktie ein Ausbruch über den Preisbereich bei 8,34 Euro (grüne Linie), dann werden sich neue, dann stärkere Kräfte freisetzen. Noch ist es nicht soweit. Bisher sieht es nicht nach einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung aus. Wahrscheinlich wird die Aktie ein paar Tage in Richtung der grünen Linie tendieren, ohne dabei Durchschlagskraft zu entwickeln. Schon in Kürze werden sich wieder fundamentale Schwierigkeiten zeigen, die ein Nachgeben des Aktienkurses mit sich bringen wird. Das Kursziel sollte dann unter dem letzten Tief liegen und lautet zunächst 5,50 Euro (siehe auch Artikel „Deutsche Bank: Unglaubliches Kursziel“).

Jetzt sind aber erst einmal die Käufer dran, die sich das aktuelle Momentum zunutze machen wollen. Sie sollten die blaue horizontale Linie genau beobachten und entsprechend zeitnah reagieren. Alleine ein bestandener Stresstest ist noch kein belastbares Argument, damit sich fundamental auch etwas bessert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This