Service

In den letzten Jahren haben sich Aktien von Industrieunternehmen nicht besonders hervorgetan. Häufig als langweilig betitelt, mieden die Investoren solche Werte und konzentrierten sich vornehmlich auf Technologie- und Immobilienaktien. Doch nun wendet sich das Blatt. Mit günstigem KGV und Aussicht auf Performance lockt unter anderem die Siemens Aktie. Sie könnte folgende Kursziele erreichen.

Die Siemens AG arbeitet weiter an dem Konzernumbau. Erst gestern wurde gemeldet, dass in der Energiesparte 2.700 Mitarbeiter, davon 1.400 Mitarbeiter in Deutschland, entlassen werden sollen. Solch eine Nachricht ist an der Börse gerne gesehen, weil bei Kostenreduktion mehr Geld für Investitionen oder für die Aktionäre (Dividende) übrig lässt. Davon hat der Mitarbeiter zwar nichts, doch gilt er aus Unternehmenssicht und aus der Brille des Investors als Human Kapital (lesen Sie mehr). Man schiebt ihn rum, bis die Zahlen passen. Die Aktie reagiert positiv.

Siemens, Tageschart, Stand 105,80 Euro

Im obigen Chartbild ist zu erkennen, dass sich die Siemens Aktie Ende 2018 von ihrem Abwärtstrend befreien konnte (blaue Linie). Aufgrund des vorherigen starken Verkaufsdrucks gelang es den Käufern nicht, eine Ausbruchsbewegung zu initiieren, sodass der Aktienkurs weiter abfiel. Im Februar 2019 wurde der verlassene Abwärtstrend bei 91 Euro erneut getestet. An dieser Stelle setzen dann Käufe ein, die auch von einem positiven Gesamtmarkt herrührten.

In der Folge griffen immer mehr Investoren bei dieser Aktie zu und die erhoffte Aufwärtsbewegung nahm Formen an. An der Widerstandslinie bei 100 Euro kam es zunächst zu einem Abprall, der schon bald wieder auf Nachfrage traf. Das Überschreiten dieser Widerstandslinie im April 2019 entfaltete neue Kräfte und machte die Siemens Aktie für mehr Anleger interessant.

Anleger erkennen eine Stabilisierung dieser Aktie, die ihren Abwärtstrend verlassen hat und zudem eine Widerstandszone überwinden konnte. Die zunehmende Nachfrage führte den Aktienkurs bis zur Marke bei 109 Euro. Mit den beiden Tiefs (aus Februar und April 2019) ließ sich dann ein Trendkanal einzeichnen, in dem sich dieser Wert nun befindet (hellblauer Bereich).

Solange es jetzt nicht zu einem Rückfall unter 100 Euro kommt (gelber Kreis), sind die Aussichten positiv. Anleger erhoffen sich eine starke Kursperformance und haben höhere Ziele im Sinn. Der Aktienkurs sollte nun den Kursbereich bei 112 Euro ansteuern. Dort befinden sich die obere Begrenzungslinie des Trendkanals, sowie eine Widerstandslinie. Sollte es das Momentum hergeben, und die Aktie einen Ausbruch wagen, dann sollte zügig auch der Kursbereich bei 121 Euro erreicht werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This