Indikatoren-Trading

Der Aktienmarkt gibt deutlich nach. Die Marktteilnehmer sind verunsichert, warum Aktien jetzt nicht mehr zulegen wollen. Hatte man sich doch die letzten Wochen gemütlich gemacht und auf steigende Kurse gehofft. Jetzt wird der DAX, und damit auch seine Werte, von der Realität eingeholt. Die Aussichten sind trüb, und wer kann, der verkauft seine Wertpapiere, solange er noch einen guten Preis dafür erhält. Aktuell wird ein Niveau angesteuert, das sich als letzte Chance präsentiert.

Vieles, was sich die Anleger in den letzten Wochen schöngeredet haben, zeigt sich bei näherem Hinsehen als leere Versprechen. Lange hatte man den Anlegern eine baldige Einigung im Handlesestreit zwischen den USA und China versprochen. Passiert ist das Gegenteil. Die Lage eskaliert. Ebenso in der Einschätzung zur wirtschaftlichen Lage. So langsam dämmert es den Investoren, dass sich die Konjunktur vielleicht doch nicht bald erholen wird und das eine längere Phase des Abschwungs möglich ist. Da sind Kurse im DAX über 12.000 Punkte eine gute Verkaufsmöglichkeit. Heute wird diese Marke im Tagesverlauf unterschritten.

DAX, Tageschart, Stand 11.966 Punkte

Der Blick auf die Kursverläufe der Aktien im DAX spricht Bände. Überwiegend sind die Preise nämlich gefallen und dennoch wollen die Anleger an etwas Positives glauben. Der Aktienmarkt soll steigen und am besten es den US-Indizes nachmachen, welche bekanntlich Allzeithochs erklommen haben.

Bereits in der Einschätzung am gestrigen Tag „DAX: Alarmstufe Rot!“ wurde auf die kritische Lage im Chartbild eingegangen. Heute hat sich die prognostizierte Bewegung in die Tat umgesetzt. Das Kursziel von 11.880 Punkten ist noch nicht erreicht worden, bisher wurden 11.926 Punkte markiert, doch der Handel dauert ja noch an.

Im obigen Tageschart erkennt man, dass sich der DAX in eine missliche Lage gebracht hat. Es drückt der große fallende Trendkanal, welcher mit roten Linien markiert ist. Auf der Oberseite verläuft eine hemmende Linie bei ca. 12.100 Punkten. Noch wichtiger ist jedoch der blaue steigende Trendkanal. Die untere Begrenzung verläuft bei ca. 11.930 Punkten. Eine Aufgabe dieses Trendkanals würde sofort neue Verkäufer auf den Plan rufen und den Aktienmarkt stärker nach Süden drücken.

Short Signal ID 2352

Entscheidend ist der Kursbereich bei 11.850 Punkten (grüne Linie). Ein Unterschreiten dieser Marke würde ein tieferes Tief erzeugen und die letzten Hoffnungen der Käufer nehmen. Der DAX wäre dann auf der Oberseite gescheitert und der Abverkauf würde im großen Stil zunehmen. Der DAX würde in diesem Fall zunächst 11.400 Punkte und danach auch 10.800 Punkte ansteuern.

Der Index befindet sich an einer ganz wichtigen Stelle. Wenn die positiv eingestellten Marktteilnehmer noch die Kurve bekommen wollen, dann auf dem aktuellen Niveau. Ein Herausfallen aus dem blauen Trendkanal würde die Schwäche im Markt verstärken. Es handelt sich also um die letzte Chance für die Käufer.

Wir bleiben weiter am Ball und informieren unsere Leser über aktuelle Einschätzungen zum DAX. Nutzen Sie unseren Newsletter (hier eintragen).

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This