Signalservice

Die Tesla Aktie gerät immer stärker unter Druck. Was von den Anlegern zunächst als ein einfacher Kursrückgang interpretiert wurde, wird nun immer mehr zu einer deutlichen Abwärtsbewegung. Während die Indizes kaum nachgeben, ist das bei der Tesla Aktie anders. wo Investoren weiter Aktien verkaufen. Der fortlaufende Kursrutsch mahnt zur Vorsicht, denn es handelt es sich nicht um ein vorübergehendes Ereignis. Immer tiefer sackt der Aktienkurs ab, während die negativen Nachrichten zunehmen.

In der abgelaufenen Woche machte die Nachricht von Tesla die Runde, dass man deutlich auf die Kostenbremse tritt. Unternehmenschef Musk fordert von seinen Mitarbeitern alle Ausgaben zu hinterfragen, weil ansonsten die Cashreserven in ca. 10 Monaten aufgebraucht sein werden (würde man das aktuelle Tempo der Ausgaben ungebremst fortführen). Die Nachricht liest sich zunächst wie eine Meldung, die man auch von anderen Unternehmen kennt, doch bei Tesla ist das anders.

Tesla, Tageschart, Stand 211 USD

Hatte Tesla lange Zeit die alleinige Führerschaft im Bereich der Elektromobilität, ist das nun anders. Viele große Marktteilnehmer, besonders die deutschen Autobauer, haben sich auf den Elektroantrieb eingeschworen und werden den Markt mit neuen Modellen überfluten. Folglich wird der Kuchen, der zu verteilen ist, für Tesla weniger werden. Diese Meinung scheint sich in den Köpfen der Anleger durchzusetzen.

Das Besondere an dem neu entflammten Wettbewerb ist, dass die großen Automobilhersteller Milliarden verdienen und diese in neue Technik und Modelle investieren können. Sie haben eine bestehende Marktmacht, die sie zu nutzen wissen. Zudem wird es für sie einfacher, den Massenmarkt zu beliefern, womit Tesla gerade zu kämpfen hat. Anleger erkennen, dass der Pionier hier unter Druck gerät. Wer kann, der veräußert seine Aktien und nimmt noch seinen Gewinn mit, bevor der Aktienkurs noch tiefer rutscht. Es ist wichtig, dass sich Anleger nicht an der alten Kursentwicklung festhalten. Die Marktzusammensetzung bzw. die Marktkräfte haben sich bei der Elektromobilität deutlich verändert.

Bereits in der Analyse „Tesla: Unglaubliches Kursziel“ (ansehen) wurde auf die Risiken bei dieser Aktie hingewiesen. Damals kostete das Wertpapier noch 287 USD. In der Zwischenzeit ist eine erste Abwärtswelle fast am Ziel angelangt. Doch das wird nicht genug sein. Unter den aktuellen Umständen werden sich keine großen Investoren finden lassen, die unbedingt diesen Wert kaufen wollen. Die besten Zeiten hat die Tesla Aktie hinter sich. Wie der Blick auf das obige Chartbild zeigt, droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung mit dem Kursziel bei 180 USD. Und auch das wird noch nicht alles sein, denn nach einer kurzen Phase der Beruhigung sollte der Kursrutsch weitergehen. Anleger sollten sich die veränderten Marktbedingungen ansehen, in der sich die Tesla Aktie nun befindet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Erfolg an der Börse? (mehr erfahren)

 

Share This