Service

Die Aixtron Aktie konnte in den letzten Wochen spekulativ ansteigen. Manch ein Anleger macht sich die Vorfreude der Marktteilnehmer auf fundamentale Ergebnisse zunutze. Obwohl noch keine Daten bekannt sind, steigt das Interesse an einem Wert im Vorfeld an und das führt bei höherer Nachfrage zu steigenden Notierungen. Doch dann kommt der entscheidende Moment, dass die Zahlen veröffentlicht werden und die Spekulation löst sich schnell wieder auf.

In der Börsensprache heißt es (aus dem Englischen übersetzt) „kaufe die Gerüchte und verkaufe die Fakten“. So auch in diesem Fall, wo Anleger auf eine überzeugende Geschäftsentwicklung im ersten Quartal gehofft haben. Beginnt durch solch eine Spekulation im Vorfeld ein Kursanstieg, dann versuchen immer mehr Käufer an solch einer Bewegung zu verdienen. Für einen kurzen Moment kommt es dann zu steigenden Kursen, doch dann naht der Tag der Abrechnung.

Aixtron, Tageschart, Stand 9,95 Euro

Die Zahlen von Aixtron werden als enttäuschend aufgenommen. Anleger sind über die schwache Umsatzentwicklung unzufrieden. Wo die Geschäfte dünner werden, weil Aufträge ausbleiben, da wird auch der Gewinn sinken. Weniger Gewinne bedeuten weniger Dividende und naheliegender weiser auch weniger Kursfantasie.

Der Aktienkurs hatte sich in den Kursbereich bei 10 Euro hinarbeiten können. An dieser Stelle stocke der Anstieg und Anleger legten sich auf die Lauer, wie die weitere Kursreaktion aussehen würde. Entscheidend für eine Fortsetzung der Anstiegsbewegung sollte ein Sprung über die rote Widerstandslinie sein.

Mit dem bereits stattfindenden Kursrückgang in Vorfeld der Börseneröffnung zeigt sich schon, dass Anleger ihre Aktien verkaufen und die Aktie auf einem tieferen Kursniveau in den Markt kommen wird. Damit ist von einem Scheitern an dem Kursniveau bei 10 Euro auszugehen (gelber Kreis). Anleger werden sich jetzt beeilen aus diesem Wert herauszukommen. Wer kann, der nimmt noch Gewinne mit. Andere verkaufen, damit sich ihre Verluste nicht vergrößern. Es kommt zu einem wahrscheinlichen Abverkauf. Die nächsten Kursziele lauten demnach zunächst 7 Euro und später, auch 4 Euro.

Käufer haben auf bessere Ergebnisse spekuliert. Doch die Zahlen enttäuschen. Jetzt, wo es keinen Grund mehr gibt, zu „hoffen“, da ja der Spekulationsgrund vorüber ist, werden die Anleger reagieren müssen. Leerverkäufer werden ihre Chance erkennen und den Verkaufsdruck erhöhen. Ohne einen Ausbruch über 10 Euro sieht die Lage bei der Aixtron Aktie düster aus.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Erfolg an der Börse? (mehr erfahren)

 

Share This