Indikatoren-Trading

Anleger wollen sehr häufig schnelle Ergebnisse sehen. Eine Aktie soll sich, so der Wunsch, gleich nach dem Einstieg in die gewünschte Richtung bewegen. Doch an der Börse gibt es viele Marktteilnehmer und die anderen haben vielleicht nicht die gleiche Überzeugung. Die Barrick Gold Aktie zerrt derzeit an den Nerven der Anleger. Sie will nicht richtig in Gang kommen und das macht die Aktionäre unruhig. Wie der Blick auf das aktuelle Chartbild zeigt, ist ein Aufwärtstrend intakt. Anleger brauchen daher Geduld.

Die Ausgangslage für die Barrick Gold Aktie ist nicht berauschend, aber auch nicht schlecht. Denn entscheidend ist die grüne Linie in der Bildmitte. Sie startet beim letzten Verlaufstief an der Kursmarke bei ca. 8,30 Euro. Nimmt man diesen Wert aus Ausgangsbasis, dann wäre die Interpretation des aktuellen Kursstandes positiv. Doch die letzten Wochen waren zäh, denn die Aktie steckt in einer Seitwärtsbewegung fest. Wie geht es weiter?

Barrick Gold, Tageschart, Stand 11,84 Euro

Es lässt sich schlussfolgern, dass der Barrick Gold Aktie der Elan fehlt. Sie dümpelt vor sich hin und das lässt die Anleger an den Chancen zweifeln. Wird dieser Wert bald ansteigen können oder werden die Verkäufer sich durchsetzen und Verkaufsdruck erzeugen? Je länger solch eine unsichere Phase andauert, umso zurückhaltender die möglichen neuen Käufer. In der Folge kommt der Aktienkurs nicht in Gang.

Im Moment geht es wieder aufwärts, nachdem der Kursbereich bei 11 Euro ausreichend Halt gefunden hat. Der Blick auf das obige Chartbild zeigt, dass diese Zone wichtig ist, denn dort verläuft eine Aufwärtstrendlinie (grüne Linie). Sie signalisiert den Anlegern, dass trotz des langweiligen Handels eine Trendbewegung vorhanden ist. Durch die Verteidigung dieser Linie, und der darauffolgenden Aufwärtsreaktion, erhalten Marktteilnehmer die Information, dass dieser Trend auch wahrgenommen wird.

Sofern diese grüne Linie verteidigt wird, kann der Aktienkurs bis in den Bereich bei ca. 14 Euro ansteigen. Dort sollte eine kurze Korrektur vollzogen werden und ein weiterer Anstieg sollte daraufhin erfolgen. Im Moment ist viel Geduld gefordert. Anleger sollten sich wegen der Seitwärtsphase nicht aus der Ruhe bringen lassen und sich mit entsprechenden Stoppkursen absichern. So hat man den Kopf frei für andere Dinge.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

Share This