Signalservice

Noch vor wenigen Wochen ging es bei der Wirecard Aktie heiß her. Der Aktienkurs fiel rapide und stieg wieder rasant an. Das sind längst vergessene Zeiten, denn nun rührt sich kaum noch was bei diesem Wert. Dabei präsentiert sich die Aktie den Anlegern auf dem Silbertablett. Noch im Herbst letzten Jahres hat sie 190 Euro gekostet und nun will sie kaum jemand für 116 Euro haben, obwohl die Geschäfte super laufen sollen. Das wirft Fragen auf.

Anleger sollen an der Börse nicht allein wegen dem Aktienkurs eine Entscheidung fällen. Wenn eine Aktie zuvor 100 Euro gekostet hat und nun 50 Euro kostet, dann ist der Preis zwar billiger geworden, doch meist gibt es einen Grund, warum die Mehrheit der Marktteilnehmer diese Aktie loswerden wollte. Im Falle von Wirecard kam der Kursrutsch durch die Veröffentlichungen der Financial Times zustande. Das Unternehmen jedoch sagt, dass an den Vorwürfen nichts dran ist und das die Geschäfte gut laufen. Solch eine Aussage müsste doch eine Vorlage für die kaufbereiten Investoren sein.

Wirecard, Tageschart, Stand 116,50 Euro

Der Kurs der Wirecard Aktie hängt seit Tagen im Bereich von 110-120 Euro fest. Weder gibt es Kaufinteressenten, die entsprechende Nachfrage aufbringen können, noch gibt es ausreichend Verkäufer, die für Abgabedruck sorgen würden. Also warten die Anleger ab.

Hier stellt sich die Frage, warum dieses Zögern? Warum beeilen sich die Investoren nicht, diese Aktie sofort wieder zu kaufen, so wie man es in der Vergangenheit gemacht hat. Früher waren gesunkene Preise, Kaufkurse. Anleger haben nicht lange nachgedacht und sich schnell mit Wirecard Aktien eingedeckt. Man war froh endlich den Fuß in der Tür zu haben.

Doch diesmal scheint alles anders zu sein. Das Interesse an dieser Aktie ist verschwunden. Die großen Investoren sind unzufrieden mit den Kurssprüngen dieser Aktie, also lassen sie die Finger davon. Anleger haben angefangen zu grübeln. Kann an den Vorwürfen tatsächlich etwas dran sein und kann sich der Aktienkurs deshalb nicht wieder nach Norden bewegen? Unsicherheit ist nun im Markt und das gefällt den Börsenteilnehmern gar nicht.

Der Aktienkurs ist noch in einer guten Ausgangsposition. Solange der Preisbereich bei 107 Euro verteidigt werden kann, sind Anstiegschancen vorhanden. Die nächsten Ziele sind 130 Euro und später auch 147 Euro. Ein Fall unter die Marke bei 107 Euro würde das Chartbild eintrüben und steigende Kurse unwahrscheinlich werden lassen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. So gelingt der Erfolg an der Börse (mehr erfahren)

 

Share This