Signalservice

An der Börse wird in der Regel nicht zu einem Abverkauf geklingelt. Anleger sind überrascht, wenn dann eine Aktie schwere Kurseinbrüche verkraften muss. Die Tesla Aktie kann hier eine Ausnahme sein, denn die Kombination zwischen angespannter finanzieller Lage, Schwierigkeiten in der Produktion und aufkommenden Wettbewerbsdruck wird zu einem Problem für dieses Unternehmen. Es fehlt ein kleiner Schritt und die Investoren werden die Reißleine ziehen und einen heftigen Abverkauf einleiten. Ein Crash wäre die Folge.

In der letzten Woche wurde von Tesla kommuniziert, dass man im Vertrieb Einsparungen vornehmen will und sich auf den Verkauf seiner Fahrzeuge über das Internet konzentrieren möchte. Diese Entscheidung kam recht überraschend und hat zu einem Schreckmoment bei den Anlegern geführt. Denn genau der Vertrieb ist ein Kernbereich eines Unternehmens, wenn es darum geht, möglichst viele ihrer neuen Fahrzeuge unter die Leute zu bekommen. Dieser Rückzug wird von den Marktteilnehmern als ein Zeichen der Schwäche interpretiert. Offenbar ist die Situation für Tesla schwierig. Das Unternehmen muss aufgrund der Wettbewerber schon bald mit ihrem Massenprodukt „Model 3“ stärker in den Markt, der bisher nicht zu dem anvisierten Preis angeboten werden konnte. Also muss nun der Rotstift angesetzt und deutlich gespart werden. Die Frage wird sein, zu welchem Preis?

Tesla, Tageschart, Stand 294,79 USD

Lange Zeit war Tesla ein Pioneer und hat die Wettbewerber vor sich hergetrieben. Man selbst war es, der den Ton angegeben hat. Doch nun hat sich das Blatt gewendet. Die Konkurrenz hat nun ebenfalls Fahrzeuge mit Elektroantrieb auf den Markt gebracht, die zu konkurrenzfähigen Preisen angeboten werden. Während die Wettbewerber in Massen produzieren können, konnte Tesla dies bisher nicht unter Beweis stellen und nun wird die Zeit knapp. Tesla ist jetzt selbst zum Getriebenen geworden und spürt den Druck der Konkurrenz.

Die Aktie befindet sich an einer extrem kritischen Stelle. Investoren werden unruhig. Ein Schlüsselniveau ist der Kurs bei 280 USD. Fällt die Aktie unter dieses Niveau, dann kommt das dem berühmten Klingeln zum Abverkauf nahe, und die Lage verdüstert sich dramatisch. Sofort werden die ersten Marktteilnehmer handeln und ihre Aktien verkaufen. Schnell sollte der Preis der Aktie auf 240 USD fallen. Dort verläuft eine fallende Trendlinie. Gleichzeitig befindet sich in diesem Bereich eine wichtige Unterstützungslinie, die die Aktie seit dem Jahr 2017 über diesem Niveau hält.

DAX Tradingsignale

Zur Verwunderung der Marktteilnehmer wird dieser Bereich trotz seiner Wichtigkeit nicht ausreichend Halt bieten können. Zu stark wird die Flucht der Aktionäre aus diesem Wert sein, da sich ihre Hoffnungen in Luft aufzulösen drohen. Ein Bruch dieser Trendlinie ist deshalb wahrscheinlich. Daraufhin kommt es zu einer Trendbeschleunigung. Die Tesla Aktie sollte dann heftig abverkauft werden und das erste Kursziel bei 180 USD ansteuern.

Erst an dieser Stelle kommt es zu vorsichtigem Kaufinteresse. Nicht weil sich die fundamentale Lage bessern würde, sondern allein wegen Käufern, die das gesunkene Kursniveau als günstig erachten werden. Eine zaghafte Aufwärtsbewegung sollte jedoch nicht weit kommen. Zu sehr wird sich die Stimmung unter den Investoren gedreht haben. Alle eint der Gedanke, wie man schnell aus dieser Aktie herauskommen kann, welche heftig abverkauft wird. Diese Gruppe wird die leicht steigenden Notierungen zum Ausstieg aus der Tesla Aktie nutzen. Erneut kommt dann erneut Verkaufsdruck auf und diesmal verläuft die neue Abwärtsbewegung noch deutlicher als die vorherige. Viele Anleger werden das sinkende Schiff verlassen wollen und mit ihren Wertpapierverkäufen nicht zögern. Eine erneute Verkaufswelle sollte den Aktienkurs dann bis in den Bereich bei 110 USD führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

P.S. Worauf kommt es an der Börse an? (mehr erfahren)

 

Share This